"Zu viel, zu wenig ... und trotzdem nie genug." Zum Umgang mit Essstörungen im Schulkontext

31.01.2019

„Zu viel, zu wenig … und trotzdem nie genug.“ Zum Umgang mit Essstörungen im Schulkontext

Studien zeigen, dass die Lebenszufriedenheit und das eigenen Wohlbefinden in der Jugendphase stark abnimmt – zu einem Zeitpunkt, an dem wichtige Entscheidungen für die zukünftige Lebensplanung getroffen werden müssen. Vor allem Mädchen sind gefährdet, auftretende Unzufriedenheit und Probleme mit ihrem Essverhalten zu „kompensieren“. Diese Veranstaltung bietet Lehrkräften die Möglichkeit, sich Grundwissen zum Thema Essstörungen anzueignen und Handlungsmöglichkeiten für die eigene pädagogische Praxis zu entwickeln.

Themen:

  • Aneignung von Basiswissen und Kompetenzen zu Diagnosekriterien von Ess-Störungen
  • Risikofaktoren für die Entstehung von Essstörungen unter geschlechtsspezifischen Gesichtspunkten
  • Methoden der Primärprävention von Ess-Störungen
  • Umgang mit auffälligem Verhalten bei Verdacht auf Ess-Störungen im Kontext Schule

 

In Kooperation mit:

 

Vortragende: Mag.a Eva Krainer, Mädchenzentrum Klagenfurt

Ort: Mädchenzentrum Klagenfurt, Karfreitstr. 8/II, 9020 Klagenfurt

Uhrzeit: 9-17 Uhr

 

PH-Studierende sowie im Dienst stehende Lehrer_innen melden sich über PH-Online zur dieser Fortbildungsveranstaltung an.

Kontakt und Info für Externe:
Mail: sadounig@maedchenzentrum.at


zurück

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies und Social Media Plugins mit Trackingcookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden! Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen