Fortbildungen - Mädchenzentrum Klagenfurt Mädchenzentrum Klagenfurt

Fortbildungen

Den Schwerpunkt der Genderkompetenzstelle Kärnten bildet im Jahr 2018 eine Fortbildungsreihe für Multiplikatorinnen. Alle näheren Informationen dazu finden Sie auf dieser Seite.

Die Genderkompetenzstelle ist finanziert durch:

 

 

 

 

07.-08.06.2018
Tagung „Gender in Transition“

Interdisziplinäre Tagung über Inter*, Trans* und geschlechter-non-konforme Lebensweisen

Das Programm zum Download.

 


 

28.06.2018
„Gewalt im Netz gegen Frauen“

Das ganztägige Training soll sowohl einen Überblick über den Begriff, die Ausmaße und die Auswirkungen von Gewalt im Netz an Frauen* bieten, als auch einen Einblick in den Themenbereich Internet und Soziale Netzwerke geben. Außerdem wird sich ein ganzer Block dem rechtlichen Rahmen (Straf- sowie Zivilrecht) widmen. 

Durchgeführt wird das Training vom Forschungszentrum Menschenrechte und vom weißen Ring.

Hier gibt es nähere Informationen zum Projekt.

 


 

27.09. 2018
Zu viel, zu wenig und trotzdem nie genug – Zum Umgang mit Essstörungen im Bereich Primärprävention

Studien zeigen, dass die Lebenszufriedenheit und das eigene Wohlbefinden in der Jugendphase stark abnimmt und das zu einem Zeitpunkt, an dem wichtige Entscheidungen für die zukünftige Lebensplanung getroffen werden müssen. Vor allem Mädchen sind gefährdet, auftretende Unzufriedenheit und Probleme mit ihrem Essverhalten zu „kompensieren“. Diese Veranstaltung bietet die Möglichkeit, sich mit folgenden Themenfeldern zu beschäftigen:

  • Aneignung von Basiswissen und Kompetenzen zu Diagnosekriterien von Essstörungen
  • Risikofaktoren für die Entstehung von Essstörungen unter geschlechtsspezifischen Gesichtspunkten
  • Einfluss von Medien und gängigen Schönheitsidealen auf die Entwicklung einer Essstörung
  • Methoden der Primärprävention von Essstörungen
  • Handlungsmöglichkeiten bei Verdacht auf Essstörungen

 

Kofinanziert über:


Vortragende:
Mag.a (FH) Martina Kugi, Mädchenzentrum Klagenfurt

Ort: Mädchenzentrum Klagenfurt, Karfreitstr. 8/II, 9020 Klagenfurt

 

Anmeldung und Info:

Proprentner Elisa

Genderkompetenz- stelle,Mädchen*Treff

 

 

 

 

 

 


 

05.10.2018
„Die hat’s verdient“
Methodische Arbeit mit Gewalt ausübenden Mädchen* und jungen Frauen* – Teil 2

Inhalte der Fortbildung = Methoden zu folfgenden Themen:

  • Wahrnehmung und Umgang mit Gefühlen
  • Erlernen eines konstruktiven Umgangs mit Aggressivität
  • Verantwortungsübernahme für das gewalttätige Verhalten durch die Konfrontation mit der Tat
  • Selbstwertsteigerung durch Ressourcenarbeit
  • Einhaltung von Regeln durch Raufspiele
  • Arbeiten in der Gruppe – Erlebnispädagogik
  • Einüben von neuen, gewaltfreien und prosozialen Verhaltensweisen
  • Partner*innenschaftsgewalt

Hier finden Sie die Einladung zum Download.

 

Vortragende: Erzieherin, Dipl. Sozialpädagogin (FH), Fit for Life Trainerin, Antiaggressivitäts – und Coolnesstrainerin®, seit 2004 Mitarbeiterin von ZORA bei IMMA e.V. München (geschlechtssensible Gewaltprävention an Schulen und Trainingskurse für gewaltausübende Mädchen*), 2013 -2015 Teilnehmerin am EU daphne Projekt „Girls using violence“ mit 6 anderen Nationen

Ort: Mädchenzentrum Klagenfurt, Karfreitstr. 8/II, 9020 Klagenfurt, Gruppenraum 226 (Find your Job)

Unkostenbeitrag: € 80,– pro Teilnehmerin (max. 15 Teilnehmerinnen)
Die Anmeldung ist gültig ab Einlagen des Unkostenbeitrages auf das Konto des
Mädchenzentrums Klagenfurt bei der Kärntner Sparkasse, BIC: KSPKAT2KXXX, IBAN: AT142070600000129924


Anmeldung und Info:

Krainer Eva

Find your Job

 

 

 

 

 

 


 

23.10.2018
Cybermobbing, Hate Speech & Co. – Präventionsstrategien gegen Mobbing im Netz

Digitale Medien wie Facebook, Twitter und Co. sind mittlerweile ein vollkommen selbstverständlicher Teil unseres Alltags und aus diesem kaum mehr wegzudenken. Das betrifft auch den Schulalltag. Dabei verfügen bereits Kinder und Jugendliche in technischer Hinsicht über hohe Medienkompetenzen und wissen hier teils mehr als Eltern und Lehrer_innen. Doch auf der sozialen Ebene der Mediennutzung mangelt es häufig an einem tieferen und selbstreflexiven Verständnis für die Eigenheiten des Digitalen, wobei gerade diese Ebene die gesellschaftlich Relevante ist.


In der Schulung wird folgenden Fragen nachgegangen:

  • Wie können wir als Pädagog_innen einen (selbst-)kritischen Umgang mit sozialen Netzwerken wie Snapchat, WhatsApp, Instagram u.a. fördern?
  • Wie wirken sich mediale Rollenbilder auf den Alltag von Mädchen und Burschen aus und wie reproduzieren sich diese im Umgang mit digitalen Medien?
  • Wie können wir präventiv mit medialer Gewalt umgehen, welche rechtlichen Aspekte gibt es und welche Maßnahmen können hier getroffen werden?

Darüber hinaus wird in der Schulung die Möglichkeit geboten, sich Methoden der Gewaltprävention anzueignen.

Kofinanziert über:

 


Vortragende:
Mag.a (FH) Martina Kugi, Mädchenzentrum Klagenfurt

Ort: Mädchenzentrum Klagenfurt, Karfreitstr. 8/II, 9020 Klagenfurt 


Anmeldung und Info:

Proprentner Elisa

Genderkompetenz- stelle,Mädchen*Treff

 

 

 

 

 

 


 

28.01.2019
Einführung in die Traumapädagogik anhand des niederschwelligen Projektes „Auf dem Weg…“

Vortragende: Mag.a Ulrike Dobernig, Mädchenzentrum Klagenfurt

Nähere Infos folgen…

Anmeldung und Info:

Proprentner Elisa

Genderkompetenz- stelle,Mädchen*Treff

 

 

 

 

 

 

 

 

 


zurück

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies und Social Media Plugins mit Trackingcookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden! Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen