Chance Lehre – Gleiche Chancen

Information zum geplanten Projekt „Chance Lehre – Gleiche Chancen“

Projektfördergeber: gefördert im Rahmen der betrieblichen Lehrstellenförderung mit Unterstützung der BUNDESMINISTERIEN Digitalisierung und Wirtschaftsstandort und Arbeit, Familie, Jugend sowie LEHRE FÖRDERN
Projektträger: Mädchenzentrum Klagenfurt
Projektdauer: Jänner 2020 (Start) – Aufgrund der aktuellen Situation COVID 19 kann das Projektende derzeit nicht fixiert werden

Projektschwerpunkt und -ziel:

Der Schwerpunkt des Projektes liegt auf der Förderung von innerbetrieblichen Strukturen, Maßnahmen und Initiativen zur Öffnung für und Nutzung von Geschlechtervielfalt und Diversität im Unternehmen, insbesondere im Hinblick auf die Arbeit mit Jugendlichen im Rahmen der Lehrausbildung. DENN: die Auseinandersetzung und die Arbeit an innerbetrieblichen Strukturen und die bewusste Förderung von gleichstellungsorientierten Maßnahmen im Unternehmen wirken nachweislich positiv auf Recruitingbemühungen im Unternehmen.

Gemeinsam mit Unternehmen, Lehrlingen, Berufsschulen, Interessensvertretungen, Fachexpert_innen – werden im Projektzeitraum Maßnahmen und Angebote zur Förderung von Gleichstellungsprozessen (z.B. Fachvorträge, Vernetzungstreffen u.a.) für und mit den Zielgruppen entwickelt und umgesetzt.

Umsetzungsmaßnahmen und -ziele könnten sein:

  • Zwischenbetriebliche Vernetzung, Austausch und Fachinput zur Relevanz von gender- und diversitätsfördernden innerbetrieblichen und öffentlichkeitswirksamen Maßnahmen bei Recruitingbemühungen.
  • Informationen und Fortbildungen für Unternehmensleitung und Mitarbeiter_innen aus und durch den Projektverbund zur Förderung von mehr Gleichstellung und Genderreflexivität im Unternehmen (Kommunikation und Sprache, Aufbrechen von Rollenstereotypen, Jugendkulturen und neue Lebens- und Vereinbarkeitskonzepte u.v.m.)
  • Maßnahmen zur Vernetzung, Stärkung und Sensibilisierung von Lehrlingen aus dem Projektverbund – auch unter Einbezug der jeweiligen Fachberufsschulen
  • Zielgerichtete, projektrelevante Maßnahmen zur Vermeidung von Drop Outs bei bestehenden Lehrverhältnissen
  • gemeinsame öffentlichkeitswirksame Bemühungen zur Erreichung einer breiteren Zielgruppe und Positionierung der Partner als diversitätsbewusstes und zukunftsorientiertes Unternehmen
  • intensive Kooperation mit Fachstellen der WKK durch die enge Projektkooperation mit Frau in der Wirtschaft
  • BestPractice – zwischenbetrieblicher Austausch zu Erfahrungen mit Unternehmen aus vorangegangenen Projekten in Kärnten (Mädchen-Lehre-Technik, Girls´ Day, Girls go Technik, FIT-Frauen in die Technik)

 

Wir suchen Sie und Ihr Unternehmen für eine Projektkooperation. Informationsblatt hier zum Download
chance

Gefördert im Rahmen der betrieblichen Lehrstellenförderung, mit Unterstützung von

BMDW Logo cmyk BMAFJ Logo srgb LF Logo Projektbüro

Ansprechperson

Stopper Julia

Stopper Julia

Chance Lehre
sigi 1

Müllneritsch Sigrun

Chance Lehre, Girls go Technik, Projekte