Aktuell Archives - Mädchenzentrum Klagenfurt Mädchenzentrum Klagenfurt

SAVE THE DATE: 17.02.2021 – One Billion Rising 2021 in Kärnten

Das Mädchenzentrum Klagenfurt und die Frauenbüros der Städte Klagenfurt und Villach laden dich herzlich zur ersten ONLINE-AKTION zu ONE BILLION RISING in KÄRNTEN ein. Tanze und protestiere mit uns gemeinsam online am 17.02.2021 von 12:10 bis 12:50 Uhr gegen Gewalt an Mädchen* und Frauen* weltweit, v.a. auch in Österreich und Kärnten. Es geht uns alle an. Zeigen wir uns solidarisch mit den betroffenen Mädchen* und Frauen*. Und zeigen wir den Tätern* ein klares STOPP, dass wir diese Gewalt nicht akzeptieren und sie aufhören muss. Daher zeichnen wir die Veranstaltung auf und veröffentlichen das Video im Anschluss.

Den Link zur Online-Aktion findest du ab dem 12.02.2021 hier, zusammen mit genauen Angaben, wie du auch

  • ohne Download einer App daran teilnehmen kannst
  • auf Wunsch anonym teilnehmen kannst, z.B. ohne Nennung deines richtigen Namens und/oder mit deaktivierter Kamera

Microsoft Teams

Was weißt du über ONE BILLION RISING? – Teste dein Wissen…   

OBR1
Hier geht es zum Quiz

Zur Einstimmung – Erlebe die Energie von ONE BILLION RISING mit Taina Asili & One Billion Rising International

OBR2
Hier geht´s zum Video

MEHR zu One Billion Rising 2021 findest du hier:

https://www.onebillionrising.org/
https://1billionrising.at/
https://www.facebook.com/OneBillionRisingAustria/

 

Ansprechpersonen für One Billion Rising Online in Kärnten 2021:

Mag.a  Eva Krainer
Mädchenzentrum Klagenfurt
+43 463 50 88 21 – 40
krainer@maedchenzentrum.at

Maedchenzentrum Logo Newsletter

Mag.a Astrid Malle
Frauen.Chancengleichheit. Generationen Klagenfurt
+43 463 537 4655
astrid.malle@klagenfurt.at www.klagenfurt.at

Logo6 Stadt Klagenfurt Treff klein

Marie-Therese Grillitsch, B.A., MA
Frauenbüro Villach
+43 4242 205 3113
marie-theres.grillitsch@villach.at www.villach.at

Villach Frauen RGB

 

Logo Quadrat 1

Finanziert aus Mitteln von
 
BKA Logo srgb
 
Logo6 Stadt Klagenfurt 1
 
Villach Frauen RGB

YES WE DO auf Radio Agora

Unsere Kollegin Eva Krainer war am 14. Jänner 2021 für das Projekt YES WE DO – Gemeinsam gegen GEWALTige Welten von Mädchen* und Frauen* auf Radio Agora zu hören. Wer den Beitrag verpasst hat, kann ihn hier nachhören.

Familienfreitag online

„Familienfreitag online“ ist eine Veranstaltungsreihe des Familienreferats

Jeden Freitag könnten sich Eltern und Interessierte zu unterschiedlichsten Themen informieren und austauschen. Das Mädchenzentrum ist im Juli auch dabei.

Hier geht’s zum Programm Jänner bis März

Weitere Infos und Anmeldung gibt es hier

 

07-06-2021: Zivilcouragiert Handeln bei Sexismus und Gewalt an Mädchen* und Frauen*: Überblick zu Angeboten hilfreichen Links, Literatur, …

Zivilcouragiert Handeln bei Sexismus und Gewalt an Mädchen* und Frauen*: Überblick zu Angeboten hilfreichen Links, Literatur, …

Warum schreiten so selten Anwesende ein, wenn in ihrer Gegenwart Sexismus und Gewalt an einem Mädchen* oder einer Frau* ausgeübt wird?  Was braucht es für Voraussetzungen, um zivilcouragiert handeln zu können? Der Vortrag beschäftigt sich mit diesen Fragestellungen und gibt einen Überblick über weiterführende Angebote, Links, Literatur u.ä.  Ziel ist es, sowohl eine weitere autodidaktische Vertiefung zum Thema zu ermöglichen als auch Angebote kennenzulernen, die für den eigenen beruflichen Kontext eingeladen und/oder genützt werden können. Der Vortrag mit Diskussionsangebot ist mit Anmeldung offen zugänglich (bis zu 100 Personen).

Hinweis: Wenn Sie sich für die Schulungsreihe (12.04. bis 04.10.2021) angemeldet haben, sind Sie automatisch für diesen Vortrag aufgebucht.

Ein Angebot im Rahmen des Projektes YES WE DO – GEMEINSAM GEGEN GEWALTIGE WELTEN VON MÄDCHEN* UND FRAUEN*

 

Vortragende: Eva Krainer, Dominique Pipal

Ort: Online

Datum: 07.06.2021

Uhrzeit: 16:30 – 18:00 Uhr

Kosten: kostenlos
ACHTUNG: PH-Studierende sowie im Dienst stehende Lehrer_innen melden sich bis zum 26.02.2021 bitte über PH-Online zur dieser Fortbildungsveranstaltung an.

Kontakt:
Mail: krainer@maedchenzentrum.at

In Kooperation mit

PH Logo1
Dieses Projekt wird finanziert aus Mitteln des

BKA Logo srgb

Logo6 Stadt Klagenfurt 1
 
Villach Frauen RGB

10-05-2021: Mädchen* und Frauen* stärken gegen Sexismus und Gewalt

Mädchen* und Frauen* stärken gegen Sexismus und Gewalt

Empowerment von Mädchen* und Frauen* und die Förderung ihres Selbstbewusstseins und ihrer Selbstbehauptung sind Begrifflichkeiten, die sehr oft im Kontext von Prävention und Schutz vor Sexismus und Gewalt an Mädchen* und Frauen* fallen. Doch was bedeutet das genau? Welche Verhaltens- und Reaktionsweisen sind unterstützend und stärkend?  Und warum fühlen sich Mädchen* und Frauen* mit diesen Angeboten manchmal auch  überfordert? Damit beschäftigt sich der Vortrag mit Diskussionsangebot.

Der Vortrag ist mit Anmeldung offen zugänglich (bis zu 100 Personen).

Hinweis: Wenn Sie sich für die Schulungsreihe (12.04. bis 04.10.2021) angemeldet haben, sind Sie automatisch für diesen Vortrag aufgebucht.

Ein Angebot im Rahmen des Projektes YES WE DO – GEMEINSAM GEGEN GEWALTIGE WELTEN VON MÄDCHEN* UND FRAUEN*

 

Vortragende: Eva Krainer, Dominique Pipal

Ort: Online

Datum: 10.05.2021

Uhrzeit: 16:30 – 18:00 Uhr

Kosten: kostenlos

ACHTUNG: PH-Studierende sowie im Dienst stehende Lehrer_innen melden sich bis zum 26.02.2021 bitte über PH-Online zur dieser Fortbildungsveranstaltung an.

Kontakt:
Mail: krainer@maedchenzentrum.at

In Kooperation mit

PH Logo1
Dieses Projekt wird finanziert aus Mitteln des

BKA Logo srgb

Logo6 Stadt Klagenfurt 1
 
Villach Frauen RGB

26-04-2021: Weiblichkeit* und Männlichkeit* on- und offline: Einfluss von Geschlechterbildern und Intersektionalität auf Gewalt an Mädchen* und Frauen*

Weiblichkeit* und Männlichkeit* on- und offline: Einfluss von Geschlechterbildern und Intersektionalität auf Gewalt an Mädchen* und Frauen*

Erwartungshaltungen an und Vorstellungen von Frauen* und Männern* durchziehen unseren Alltag in allen Lebensbereichen sowohl on- als auch offline. Körperlichkeit, soziale Verhaltensweisen, Eigenschaften, emotionale Befindlichkeiten, Talente, Begabungen und/oder Interessen u.v.m. sind oft bewusst oder unbewusst damit verknüpft. Und die Zugehörigkeit zu weiteren sozialen Kategorien wie etwa Ethnie, Religionszugehörigkeit, Alter, sexuelle Orientierung, nicht-binäre Geschlechtsidentität u.s.w. bringen weitere Erwartungshaltungen und Vorstellungen mit sich. Wie schauen aktuelle Mainstream-Weiblichkeits*- und Männlichkeits*bilder aus? Und welchen Einfluss haben Sie auf Sexismus und Gewalt an Mädchen* und Frauen*? Damit beschäftigt sich der Vortrag mit Diskussionsangebot.

Der Vortrag ist mit Anmeldung offen zugänglich (bis zu 100 Personen).

Hinweis: Wenn Sie sich für die Schulungsreihe (12.04. bis 04.10.2021) angemeldet haben, sind Sie automatisch für diesen Vortrag aufgebucht.

Ein Angebot im Rahmen des Projektes YES WE DO – GEMEINSAM GEGEN GEWALTIGE WELTEN VON MÄDCHEN* UND FRAUEN*

 

Vortragende: Eva Krainer, Dominique Pipal

Ort: Online

Datum: 26.04.2021

Uhrzeit: 16:30 – 18:00 Uhr

Kosten: kostenlos

ACHTUNG: PH-Studierende sowie im Dienst stehende Lehrer_innen melden sich bis zum 26.02.2021 bitte über PH-Online zur dieser Fortbildungsveranstaltung an.

Kontakt:
Mail: krainer@maedchenzentrum.at

In Kooperation mit

PH Logo1
Dieses Projekt wird finanziert aus Mitteln des

BKA Logo srgb

Logo6 Stadt Klagenfurt 1
 
Villach Frauen RGB

12-04-2021: Gewalt an Mädchen* und Frauen*: Individuelles Schicksal oder gesellschaftliches Phänomen?

Gewalt an Mädchen* und Frauen*: Individuelles Schicksal oder gesellschaftliches Phänomen?

Manchmal ist es ein Medienbericht, der sehr berührt. Manchmal geschieht es in der Wohnung oder im Büro nebenan oder frau ist selbst betroffen – dann wird Gewalt an Mädchen* und Frauen* zu einer sehr persönlichen Angelegenheit. Aber sind es wirklich nur wenige einzelne Schicksale? Oder leben wir in einer Gesellschaft, die auf unterschiedlichen Ebenen Gewalt an Mädchen* und Frauen* ermöglicht und mit verursacht? Diesen Fragestellungen widmet sich der Vortrag mit Diskussionsangebot.

Der Vortrag ist mit Anmeldung offen zugänglich (bis zu 100 Personen).

Hinweis: Wenn Sie sich für die Schulungsreihe (12.04. bis 04.10.2021) angemeldet haben, sind Sie automatisch für diesen Vortrag aufgebucht.

Ein Angebot im Rahmen des Projektes YES WE DO – GEMEINSAM GEGEN GEWALTIGE WELTEN VON MÄDCHEN* UND FRAUEN*

 

Vortragende: Eva Krainer, Dominique Pipal

Ort: Online

Datum: 12.04.2021

Uhrzeit: 16:30 – 18:00 Uhr

Kosten: kostenlos

ACHTUNG: PH-Studierende sowie im Dienst stehende Lehrer_innen melden sich bis zum 26.02.2021 bitte über PH-Online zur dieser Fortbildungsveranstaltung an.

Kontakt:
Mail: krainer@maedchenzentrum.at

In Kooperation mit

PH Logo1
Dieses Projekt wird finanziert aus Mitteln des

BKA Logo srgb

Logo6 Stadt Klagenfurt 1
 
Villach Frauen RGB

12-04-2021: Mädchen* und Frauen* stärken und zivilcouragiert unterstützen bei Sexismus und Gewalt, Blended Learning SCHULUNGSREIHE mit LMS Moodle

Mädchen* und Frauen* stärken und zivilcouragiert unterstützen bei Sexismus und Gewalt
Blended Learning SCHULUNGSREIHE mit LMS Moodle

12. April bis 4. Oktober 2021

ORT

Mädchenzentrum, Karfreitstraße 8/II., 9020 Klagenfurt und/oder
Equality Lab, Lakeside Science & Technology Park, Klagenfurt

 

LEITUNG

Mag.a Eva Krainer, Sozialpädagogin und Dipl. Coach, drehungen-Trainerin, Bones for Life®-Anleiterin, langjährige Arbeitsschwerpunkte: feministische Mädchen*arbeit, Gewaltprävention, Berufsorientierung

Dominique Pipal, Lebens- und Sozialberater (psychologische Beratung), Tennis- und Athletiktrainer, langjährige Arbeitsschwerpunkte: geschlechterreflektierte Burschen*arbeit, Gewaltprävention

 

ZIELGRUPPE

(pädagogische) Fachkräfte (auch in Ausbildung), die mit Jugendlichen und jungen Erwachsenen beruflich oder ehrenamtlich in unterschiedlichen Kontexten arbeiten: z.B. Lehrer_innen, Lehrlingsausbildner_innen, Personalverantwortliche, Kurstrainer_innen, Jugend- und Sozialarbeiter_innen, Freizeit- und Hortpädagog_innen, Sporttrainer_innen , …

INHALTE

Mädchen* und (junge) Frauen* sind in allen Lebensbereichen (privat, Bildung/Ausbildung/Arbeit, Freizeit und öffentlicher Raum) sowohl on- als auch offline potentiell von Sexismus und Gewalt betroffen. Die Schulungsreihe vermittelt praxisnah und methodenorientiert, wie Sie als begleitende Fachkraft on- und offline

  • Mädchen* und Frauen* gegen Sexismus und Gewalt stärken,
  • zivilcouragiert in Alltagssituationen unterstützen und
  • gemischtgeschlechtliche Gruppen motivieren, Mädchen* und Frauen* zu stärken und ihnen bei Bedarf
    zivilcouragiert beizustehen.

Neben kurzen Inputs bilden praktische Methoden-Einheiten, die sofort im eigenen beruflichen Alltag
umgesetzt werden können, den Schwerpunkt. Hospitation und Unterstützung bei der Umsetzung im eigenen
beruflichen Kontext sind bei Bedarf möglich. Inhaltliche Fragestellungen, die behandelt werden:

  • Wie spreche ich Sexismus und Gewalt an Mädchen* und Frauen* an?
  • Wie vermittle ich Faktenwissen zum Thema?
  • Welchen Einfluss haben Geschlechterbilder und Intersektionalität auf Sexismus und Gewalt an
    Mädchen* und Frauen*?
  • Wie kann ich Mädchen* und Frauen* gezielt im (Berufs)Alltag stärken?
  • Zivilcouragiert handeln: Was kann ich tun bei Vorkommnissen
    o in Schule/Ausbildung/Arbeit
    o bei Freizeitveranstaltungen und -angeboten
    o im öffentlichen Raum und
    o in privaten Beziehungen?
  • Wie motiviere ich Burschen*/Männer* und Mädchen*/Frauen*, zivilcouragiert einzugreifen?
  • Wie kann ich mit den Grenzen meiner Einflussmöglichkeiten umgehen?

 

ANGEBOTE/TERMINE

Schulungsreihe
(gesamt 34 Stunden, max. 15 Personen, verbindliche Anmeldung)

Montag, 12.04.2021, 16:30 – 18:00 Uhr Online-Vortrag
Dienstag, 13.04.2021, 08:30 – 12:00 Uhr Präsenzseminar**/13:30 – 17:00 Uhr Präsenzseminar**
Montag, 26.04.2021, 16:30 – 18:00 Uhr Online-Vortrag/Selbststudium (3 Std.)
Mittwoch, 12.05.2021, 08:30 – 12:00 Uhr Webinar
Dienstag, 08.06.2021, 08:30 – 12:00 Uhr Präsenzseminar**/13:30 – 17:00 Uhr Präsenzseminar**
Mittwoch, 08.09.2021, 08:30 – 12:00 Uhr Webinar/13:30 – 17:00 Uhr Webinar
Montag, 04.10.2021, 08:30 – 12:00 Uhr Präsenzseminar**
**kann Pandemie-bedingt online stattfinden

Die Teilnehmenden erhalten eine Schulungsteilnahmebescheinigung bei mind. 75 % Anwesenheit. Die Aufnahme in den PH-Fortbildungskatalog 2021 ist angefragt.

KOSTEN: kostenlos

Hier kann das Schulungsprogramm runtergeladen werden

 

ACHTUNG: PH-Studierende sowie im Dienst stehende Lehrer_innen melden sich bis zum 26.02.2021 bitte über PH-Online zur dieser Fortbildungsveranstaltung an.

 

INFORMATION und ANMELDUNG:

Mag.a Eva Krainer
0463 – 508821-40
krainer@maedchenzentrum.at

In Kooperation mit

PH Logo1
Dieses Projekt wird finanziert aus Mitteln des

BKA Logo srgb

Logo6 Stadt Klagenfurt 1
 
Villach Frauen RGB

Gewaltschutz

Frauen*- und Mädchen*beratungsstellen wie das Mädchenzentrum Klagenfurt unterstützen dich/Sie in ganz Österreich bei Gewalt.

Wie wir das machen, kannst du/können Sie hier nachlesen.

Bedeutung der Frauen und Mädchenberatungsstellen im Gewaltschutz 2020 1 Bedeutung der Frauen und Mädchenberatungsstellen im Gewaltschutz 2020 1
Hier geht es zur Presseaussendung des Netzwerks österreichischer Frauen- & Mädchenberatungsstellen anlässlich der 16 Tage gegen Gewalt an Mädchen* und Frauen*.

Bin ich gefährdet?

Hier kannst du nachschauen ob Du gefährdet bist. Der Fragebogen besteht aus zwei Teilen. Wenn Du den Fragebogen abgesendet hast, lass‘ dir die Ergebnisse anzeigen. Für jedes Ja hast du einen Punkt erhalten. Was Dein Ergebnis sagt findest Du unter dem Punkt Auswertung (klappt aus wenn Du drauf drückst).


Fragebogen Teil 1

 

 

 

Hier geht es zur Auswertung

Wenn du die Fragen 1-4 mit Ja beantwortet hast, ist das ein gutes Zeichen. Es ist unwahrscheinlich, dass du an einer Ess-Störung leidest.

Wenn du mehr als 4 Ja-Antworten bei den Fragen 5-18 angekreuzt hast, bist du gefährdet und hast keinen entspannten Umgang mit dem Essen und deinem Körper.


Fragebogen Teil 2

 

 

Hier geht es zur Auswertung

Wenn du die Fragen 1-4 mit Ja beantwortet hast, ist das ein gutes Zeichen. Es ist unwahrscheinlich, dass du an einer Ess-Störung leidest.

Wenn du mehr als 4 Ja-Antworten bei den Fragen 5-18 angekreuzt hast, bist du gefährdet und hast keinen entspannten Umgang mit dem Essen und deinem Körper.


Adventkalender 2020

Wer noch keinen Adventskalender daheim hat, kann hier jeden Tag ein Fensterchen öffnen, gemeinsam mit uns das Jahr 2020 Revue passieren lassen und sich die Zeit verkürzen! Hier geht es zur großen Ansicht

 

Kurzvorträge und Diskussion zu „Gewalt an Frauen*, queeren, migrantischen, behinderten und marginalisierten Personen“

Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Monster und Gewalt“ des Instituts für Philosophie der AAU Klagenfurt, war auch Eva Krainer für das Projekt „Yes we do“ an den Kurzvorträgen und der Diskussion zum Thema „Gewalt an Frauen*, queeren, migrantischen, behinderten und marginalisierten Personen“ beteiligt. Unter anderem wurden folgende Fragen behandelt:
Welche Gewalterfahrungen lassen sich aktuell in unseren Gesellschaften beschreiben? Wie sehen die Erfahrungen zu häuslicher Gewalt, Gewalt in öffentlichen Räumen, Polizei-Gewalt, rassistischer und sexistischer Gewalt aus? Welche Rolle spielt Gewalt an Kindern und Jugendlichen?

Das Video zum Nachsehen gibt es auf der Youtube-Kanal der AAU Klagenfurt.

monster und gewalt

 

16 Tage gegen Gewalt an Mädchen* und Frauen*

In Kooperation mit der Stadt Klagenfurt und der Frauenplattform Klagenfurt setzen wir anlässlich der Internationalen Kampagne „16 Tage gegen Gewalt an Mädchen* und Frauen*“ mit unserem Projekt YES WE DO im ÖFFENTLICHEN RAUM deutliche ZEICHEN

 

  • Ma dchenzentrum Logo1Vom 25. 11. bis 2.12.2020 finden Sie in Klagenfurt und Völkermarkt sowie – auf Initiative des Frauenreferates des Landes Kärnten – auch in Villach, Hermagor und Wolfsberg auf den Gehsteigen, öffentlichen Plätzen, Schaufenstern, Türen… SPRECHBLASEN mit Aufforderungen und Zitaten, dass diese Gewalt an Mädchen* und Frauen* aufhören muss sowie Telefonnummern für Schutz & Hilfe.
  • Am 03.12. 2020 werden diese SPRECHBLASEN ausgetauscht und bis 10.12.2020 finden Sie auf den Gehsteigen, öffentlichen Plätzen, Schaufenstern, Türen… in den genannten Städten Zitate von betroffenen Mädchen* und jungen Frauen* aus der Arbeit des Mädchenzentrum Klagenfurt mit der Einladung, über einen QR-Code anonym auch von eigenen Erlebnissen zu berichten sowie Telefonnummern und Links für Schutz & Hilfe. Die geposteten Erlebnisse werden zusammengefasst an politische Entscheidungsträger_innen in Kärnten zugesandt.

Zu den beiden Aktionen geht es hier

Setzen wir GEMEINSAM ein STARKES ZEICHEN GEGEN GEWALT an MÄDCHEN* und FRAUEN*!!!

Wenn Sie auf Ihrem Weg eine oder mehrere Sprechblasen finden, posten Sie ein Foto (gerne auch anonym mit MNS oder von hinten fotografiert, Link siehe oben) und einen kurzen Kommentar und UNTERSTÜTZEN SIE DAMIT UNSERE AKTION. (Hinweis: Hass-Postings werden von uns umgehend entfernt). 

 

Wir freuen uns über die Verbreitung dieser Informationen on- und offline.

16 Tage gegen Gewalt an Mädchen* und Frauen*

Der erste Lockdown im Zuge der COVID-19-Pandemie im Frühjahr 2020 hat die bestehende (häusliche) Gewalt an Mädchen* und Frauen* in Österreich verschärft in Erinnerung gerufen.

Setzen wir JETZT gemeinsam ein deutliches Zeichen, dass diese Gewalt beendet werden muss und nicht zur „Alltagsnormalität“ von Mädchen* und Frauen* gehören darf!

Denn jedes Mal „zabricht a Wölt“!

Hier geht es zum „YES WE DO“ – PoetryClip: „Do zabricht a Wölt“ von Anna-Lena Obermoser

 

Do zabricht

Villach

Das Mädchenzentrum ist seit 2017 im Rahmen des Projekts MädchenBerufsZentrum (MBZ) in allen Bezirken unterwegs.

Seit 2019 berät und betreut das Beraterinnen-Team Mädchen* und junge Frauen* am Standort Villach direkt am Kaiser Josef Platz. Unser vielseitiges und spannendes Betreuungsangebot umfasst neben der Berufsorientierung Einzelberatung, Workshop-Trainings zu verschiedensten Themen wie Technikorientierung, Erlernen von digitalen Tools für den Arbeitsmarkt, Bewerbungstrainings uvm. auch Praktikumsmöglichkeiten in Betrieben vor Ort.

Wenn du also nicht weißt, was du nach der Schule machen sollst oder dir unschlüssig bist, welchen (Lehr)Beruf du wählen sollst und Informationen zu Betrieben brauchst, dann komm doch einfach vorbei um dich zu informieren, du kannst am Montag von 13:00 – 16:00 Uhr und am Mittwoch von 9:00 – 12:00 Uhr ohne Voranmeldung vorbeischauen! Gerne auch an anderen Wochentagen nach telefonischer Terminvereinbarung.

Wir helfen dir weiter und freuen uns auf dich!

Hier findest du weitere Informationen zum MädchenBerufsZentrum und zur FIT-Begleitung

Standort Villach Standort Villach Standort Villach

 

Mädchenzentrum Standort Villach

Kaiser-Josef-Platz 6
9500 Villach
t: +43 (463) 508821

www.maedchenzentrum.at
office@maedchenzentrum.at

 

Das Mädchenzentrum Standort Villach ist BARRIEREFREI zugänglich!

 

 

#aufmöbeln

Ihr habt noch alte Laptops daheim rumliegen, mit denen ihr gar nicht mehr arbeiten könnt? Eigentlich passt noch alles, aber das Betriebssystem (XP, Vista, 7) wird nicht mehr unterstützt, oder der Akku hat seinen Geist aufgegeben und überhaupt sind sie einfach nur noch l a a a a a a n g s a a a a a m?

Wir möchten solchen Laptstops ein zweites Leben schenken. Unter Linux laufen auch 15 Jahre alte Laptops noch einwandfrei. Zwar sind keine großen Sprünge möglich, aber für die Basics – wie zum Surfen und zum Schreiben – sind sie nach wie vor gut zu gebrauchen.

Zuerst schauen wir uns die Hardware an und wipen die Festplatte, damit auch alle noch verbliebenen Daten wirklich und restlos vernichtet sind. Dann spielen wir Linux auf. Das machen wir gemeinsam mit unseren Mädchen* und jungen Frauen*. Zum einen können wir so zeigen, dass nicht alles sofort weggeworfen werden muss und zum anderen können sie sehen, wie leicht sie einen bootfähigen Stick erstellen und einen Laptop neu aufsetzen können.

Die aufgemöbelten Laptops werden verliehen und bei Bedarf verschenkt.

Falls auch ihr euren Laptops nun ein neues Zuhause schenken wollt, dann bringt sie bei uns vorbei. Wir freuen uns sehr!

 

Yes we do

Blöde Sprüche und Kommentare, Beschimpfungen und Abwertungen, weil du ein Mädchen*/eine Frau* bist – sowohl online als auch offline, Belästigungen, unerwünschte Berührungen, psychische, sexualisierte und körperliche Gewalt…

Kennst DU das auch?

Erzähle uns davon. Was du schreibst, kann nicht zurückverfolgt werden und ist ANONYM.
 
Was passiert mit dem, was du uns erzählst?

  • wir schreiben eine kurze Zusammenfassung aller zwischen dem 03. und 10.12.2020 eingetroffenen anonymen Geschichten (Anzahl, inhaltliche Schwerpunkte wie z.B. Belästigungen in Lokalen, am Arbeitsplatz, im öffentlichen Raum…, sexualisierte und/oder körperliche Gewalt im engen Familien- und Freundeskreis oder beim Ausgehen, …)
  • und bringen nur diese Zusammenfassung zu den politischen Entscheidungsträger_innen in Kärnten und – soweit möglich – über Medien in die Öffentlichkeit.

 

Du willst mit jemandem über deine Erlebnisse sprechen? – Du kannst dich telefonisch, online oder persönlich (auch anonym) an folgende Einrichtungen in deiner Nähe wenden.

 

DANKE für DEINEN MUT! Schauen wir GEMEINSAM nicht mehr weg!
Falls sich der Link nicht öffnen lassen sollte, klicke bitte hier

 

Padlet YWD16 Tage Sprechblase Gewalt

Hast Du eine “Kennst du das auch?“-Sprechblase gefunden? Mach‘ ein Foto und stell‘ es auf unsere Pinnwand. Zur Pinnwand geht es über den Button „Hier können Fotos hochgeladen werden“

 
 
 


Ein Projekt des

maedchenzentrum logo

      finanziert aus Mitteln des

BKA Logo srgb

Logo6 Stadt Klagenfurt 1

Villach Frauen RGB

Fragebogen Praktikum Teilnehmerinnen*/Mädchen*

Fragebogen Praktikum Unternehmen

Linkbox – Lange Nacht der Forschung 2020

Lustige, spannende und lehrreiche Videos und Texte zu Gender, geschlechtlicher Vielfalt und Genderstereotypen

Titel: No more Boys and Girls (1)Titel: No more Boys and Girls (1)

 

  Titel: No more Boys and Girls (2)Titel: No more Boys and Girls (2)

 

Titel: Rosa und hellblau - Typisch Mädchen, typisch Jungs?Titel: Rosa und hellblau – Typisch Mädchen, typisch Jungs?

 

  Titel: Frauen verstehen in 50 SekundenTitel: Frauen verstehen in 50 Sekunden

 

Titel: Zum goldenen Schmied - GenderTitel: Zum goldenen Schmied – Gender

 

  Titel: Gender - das soziale GeschlechtTitel: Gender – das soziale Geschlecht

 

Titel: HollySiz – The LightTitel: HollySiz – The Light

 

 

  Titel: Geschlechtliche und sexuelle VielfaltTitel: Geschlechtliche und sexuelle Vielfalt

 

Titel: Warum Geschlechterklischees ein Problem sind | Wie sehr bestimmt das Geschlecht mein Leben? Folge 1Titel: Warum Geschlechterklischees ein Problem sind | Wie sehr bestimmt das Geschlecht mein Leben? Folge 1    

 

  • Allgemeine Infos und Videos zu weiteren feministischen Themen

 

Titel: Die Anstalt vom 28. April 2015- FeminismusTitel: Die Anstalt vom 28. April 2015- Feminismus

 

  Titel: GENDERED MARKETING | The CheckoutTitel: GENDERED MARKETING | The Checkout

 

Verein: Liebesleben. Es ist deins. Schütze es.Verein: Liebesleben. Es ist deins. Schütze es.

 

  Verein: Pro Familia HessenVerein: Pro Familia Hessen

 

Verein: POIKA – Verein zur Förderung gendersensibler Bubenarbeit in Unterricht und ErziehungVerein: POIKA – Verein zur Förderung gendersensibler Bubenarbeit in Unterricht und Erziehung

 

  Verein: Portal Intersektionalität. Forschungsplattform und Praxisforum für Intersektionalität und InterdependenzenVerein: Portal Intersektionalität. Forschungsplattform und Praxisforum für Intersektionalität und Interdependenzen
 

Lange Nacht der Forschung 2020 DIGITAL

Geschlechterrollen rollen lassen. Ich will in keine Schublade passen!?

Mädchenzentrum goes Educational Lab. In unserer virtuellen Station beschäftigen wir uns mit den Fragen: Was ist Gender überhaupt? Gibt’s typisch Mädchen*, typisch Jungen*?

Diese und weitere Fragen beantworten wir in einem Video und in unterschiedlichen interaktiven Spielen.

Die online Spiele zielen in drei verschiedene Richtungen: Zum einen gibt es bei einem Quiz die Möglichkeit, Ihren Wissenstand zu Themen wie geschlechtergerechte Sprache, Einfluss des Geschlechts in der Arbeitswelt und Gender-Marketing zu überprüfen und in einem Ranking zu messen. Zum anderen haben wir für Sie ein Spiel vorbereitet, in dem die Frage behandelt wird, ob Beruf, Karriere, Familie oder Kinderwunsch, … anhand des äußeren Erscheinungsbildes wirklich zu erkennen sind oder ob wir uns von unseren „Vorurteilen“ öfter mal in die Irre führen lassen. Schließlich sind Sie mit Ihren Ideen, Erfahrungen oder auch Videos und weiterführende Links gefragt, die Sie auf einem Padlet – das ist eine virtuelle Pinnwand – teilen können.

LET’S ROLE THE GENDER ROLES

lndf video
 

button4 1button1 button2 button3 

Freitag, 09.10.2020

09:00 – 14:00 Uhr
TAG der offenen Tür im Mädchenzentrum Klagenfurt

15:00 – 17:00 Uhr
Workshop „Slam, you* can!“ (MÄZ Klagenfurt) abgesagt

Gemeinsam mit der Stadt Klagenfurt Büro für Frauen, Chancengleichheit und Generationen gibt es in der Aktionswoche auch heuer wieder zwei Workshops zum Thema Poetry SLAM.

Die Slammerin Anna Lena Obermoser kommt aus Graz und zeigt euch Tipps und Tricks für eure persönlichen SLAM Texte. Und heute Abend könnt ihr eure Texte im Mädchenzentrum präsentieren. Wir freuen uns schon auf euch!

***

Ab 16:00 Uhr

Mädchen*treff-Fest (MÄZ Klagenfurt)

Party im Mädchen*treff! Komm‘ vorbei und bring‘ deine Freundinnen* mit. Mit cooler Musik und guter Laune feiern wir den internationalen Mädchen*tag!

***

ab 18:00 Uhr
Poetry Slam Session „Slam, you* can!“ (MÄZ Klagenfurt) abgesagt

Bringt Eure literarischen Beiträge auf die Bühne und slammed das Haus!

 

Aufgrund von Covid 19 und begrenzter Teilnehmerinnen*zahl bitten wir um Voranmeldung!
Informationen zur aktuellen Situation rund um COVID
 

ANMELDUNG UND WEITERE INFORMATIONEN:

office@maedchenzentrum.at
Tel.: 0463/50 88 21
Mobil/SMS/WhatsApp 0650/2701205

 

VERANSTALTUNGSORT(E):

Mädchenzentrum Klagenfurt (MÄZ Klagenfurt): Karfreitstraße 8/2, 9020 Klagenfurt

Donnerstag, 08.10.2020

08:00 – 14:00
Workshop „Spiel bauen aus Holz und Beton“ Teil 2 (MÄZ Klagenfurt)

Schon mal mit Holz oder Beton gearbeitet? In diesen Workshops kannst du Holz bearbeiten (schneiden, schleifen, bohren, leimen, bemalen, …) und dir einen Bilderrahmen bauen. Weiters werden wir ein überdimensionales Brettspiel aus Holz anfertigen, bei dem auch Beton eine Rolle spielen wird. Dabei kannst du deine Genauigkeit und Kreativität unter Beweis stellen.

***

Ab 14 Uhr
City-Bound Workshop „Girls* in the city. Die Stadt gehört dir!“ (MÄZ Klagenfurt)

Bist du oft in Klagenfurt unterwegs? Hast du Lust neue Orte zu erleben? Zeig‘ uns deine Stadt und wie sie dir gefällt! Heute erkunden wir Kagenfurt auf neuen Wegen…

***

14:00 – 17:00 Uhr
Workshop „Slam, you* can!“ (MÄZ Klagenfurt) abgesagt

Gemeinsam mit der Stadt Klagenfurt Büro für Frauen, Chancengleichheit und Generationen gibt es in der Aktionswoche auch heuer wieder zwei Workshops zum Thema Poetry SLAM.

Die Slammerin Anna Lena Obermoser kommt aus Graz und zeigt euch Tipps und Tricks für eure persönlichen SLAM Texte. Und morgen könnt ihr eure Texte im Mädchenzentrum präsentieren. Wir freuen uns schon auf euch!

 

Aufgrund von Covid 19 und begrenzter Teilnehmerinnen*zahl bitten wir um Voranmeldung!
Informationen zur aktuellen Situation rund um COVID
 

ANMELDUNG UND WEITERE INFORMATIONEN:

office@maedchenzentrum.at
Tel.: 0463/50 88 21
Mobil/SMS/WhatsApp 0650/2701205

 

VERANSTALTUNGSORT(E):

Mädchenzentrum Klagenfurt (MÄZ Klagenfurt): Karfreitstraße 8/2, 9020 Klagenfurt

Mittwoch, 07.10.2020

13:00 – 15:30 Uhr
Kennenlernen der Beratung „Du musst nicht alles alleine schaffen!“ (MÄZ Klagenfurt)
„Beratung und Begleitung für Mädchen* und junge Frauen* von 10 bis 27 Jahren“

Der erste Schritt in unsere Richtung ist meistens nicht ganz einfach – es gehört einiges an Mut dazu, sich den Problemen und dem Alltag zu stellen.  In unserer Projektwoche kannst du den Bereich „Beratung & Begleitung“ und die Beraterinnen* ganz einfach kennenlernen. Wir nehmen uns  Zeit für Dich und haben ein offenes Ohr für all Deine Fragen, Sorgen und Probleme. Du kannst auch gerne eine Freundin oder eine andere Person Deines Vertrauens mitbringen. Wenn Du möchtest, informieren, beraten, begleiten und unterstützen wir Dich auch über einen längeren Zeitraum. Wir beraten dich anonym, vertraulich & kostenfrei!

***

14:00 – 16:00 Uhr
Schnupper-Workshop „Selbstverteidigung nach der Methode Drehungen!“ (MÄZ Klagenfurt)

Ich steh´ meine Frau! Ich kenn´ mich genau! Ich wehre mich schlau!

Schnupperworkshop zu Selbstbewusstsein, Selbstbehauptung, Selbstverteidigung nach der Methode „Drehungen“ für Mädchen* ab 10 Jahren

Blöde Sprüche, abwertende Kommentare, Lästereien on- und offline, Schubsereien, Grapschereien, fliegende Fäuste…
… du hast ein (Menschen-)Recht auf deine körperliche, seelische und geistige Würde! Niemand darf dich beschimpfen oder mobben und nur du allein bestimmst, wer dich anfassen darf!

In dem Workshop erfährst du was „Drehungen“ ist und schnupperst mal in einige Techniken rein.

 

Aufgrund von Covid 19 und begrenzter Teilnehmerinnen*zahl bitten wir um Voranmeldung!
Informationen zur aktuellen Situation rund um COVID
 

ANMELDUNG UND WEITERE INFORMATIONEN:

office@maedchenzentrum.at
Tel.: 0463/50 88 21
Mobil/SMS/WhatsApp 0650/2701205

 

VERANSTALTUNGSORT(E):

Mädchenzentrum Klagenfurt (MÄZ Klagenfurt): Karfreitstraße 8/2, 9020 Klagenfurt

Dienstag, 06.10.2020

08:00 – 14:00
Workshop „Spiel bauen aus Holz und Beton“ Teil 1 (MÄZ Klagenfurt)

Schon mal mit Holz oder Beton gearbeitet? In diesen Workshops kannst du Holz bearbeiten (schneiden, schleifen, bohren, leimen, bemalen, …) und dir einen Bilderrahmen bauen. Weiters werden wir ein überdimensionales Brettspiel aus Holz anfertigen, bei dem auch Beton eine Rolle spielen wird. Dabei kannst du deine Genauigkeit und Kreativität unter Beweis stellen.

 


 

09:00 – 16:00 Uhr
Mädchen*tag im Equality Lab

09:00 – 12:00 Uhr
Workshop „(Un)typisch Mädchen*/Burschen*!?“ (Equality Lab)

In diesem Workshop seid IHR gefragt! Wir denken gemeinsam über Geschlechterrollen nach und finden heraus was diese u.a. mit Berufswahl zu tun haben.

***

13:00 – 16:00 Uhr
Workshop „Alles rund um 3-D Druck“ (Smart Lab)

In diesem praktischen Workshop bekommt ihr einen Einblick in die spannende Welt des 3D-Drucks.  

 


 

14:30 – 17:00 Uhr
Workshop „Let´s go (,) digi (,) girrrls*!“ (MÄZ Klagenfurt)

Geheimnisse lüften mit Snap!
GX#KDVW#HV#JHVFKDIIW#PLFK#CX#HQWVFKOÅVVHOQ!
Ihr wollt‘ wissen was das heißt? … Wir sagen n i c h t s ! 🙂
So viel können wir aber verraten … weil der Rest ist noch geheim … Wir verschlüsseln und entschlüsseln geheime Botschaften mit Snap! und Caesar hilft uns dabei.
3 Wochen lang habt Ihr die Möglichkeit, mit Snap! zu experimentieren und dabei werden wir Euch natürlich unterstützen. Zum Start des Events gibt es einen Workshop mit Erklärungen und Rätseln, die Ihr lösen könnt. Dieser Workshop wird aufgezeichnet und steht Euch dann auch zum Nachschauen zur Verfügung. In den folgenden 3 Wochen sind wir über ein Forum für Eure Fragen erreichbar.
Mehr Informationen zum Ablauf, zur Anmeldung und zu uns findet Ihr hier: https://mizz-klu.diebin.at/

 

Aufgrund von Covid 19 und begrenzter Teilnehmerinnen*zahl bitten wir um Voranmeldung!
Informationen zur aktuellen Situation rund um COVID
 

ANMELDUNG UND WEITERE INFORMATIONEN:

office@maedchenzentrum.at
Tel.: 0463/50 88 21
Mobil/SMS/WhatsApp 0650/2701205

 

VERANSTALTUNGSORT(E):

Equality Lab (& Smart Lab): Lakeside Science & Technology Park GmbH, Lakeside B11, 9020 Klagenfurt
Mädchenzentrum Klagenfurt (MÄZ Klagenfurt): Karfreitstraße 8/2, 9020 Klagenfurt

Montag, 05.10.2020

09:00 – 16:00 Uhr
TAG der offenen Tür im Mädchenzentrum Standort Villach

09:00 – 13:00 Uhr
Workshop „Do it yourself. Arbeiten mit Werkzeugen ist mein Ding!“ (MÄZ Villach)

Löten, bohren, schrauben uvm. – vom Stromkreis bis zum Solarkatamaran: komm‘ vorbei und bau‘ dir deinen eigenen solarbetriebenen Katamaran, den du dann im Wasser ausprobieren kannst.

***

ab 13:30 Uhr
„Girls go Technik“ Hands-On, Vorbildfrauen, Infos zu Handwerk & Technik Lehrberufen (MÄZ Villach)

Ein spannendes und interaktives Programm unter dem Motto GIRLS go TECHNIK erwartet dich im Mädchenzentrum am Standort Villach.

Ihr könnt‘ euch mit Berufsorientierungsberaterinnen zu eurer Karriereplanung unterhalten, euch mit weiblichen* Lehrlingen von Flowserve Control Valves GmbH und der Malerei Hribar zu ihrem Lehrberuf austauschen, euch an einer Lötstation erproben und allgemeine Informationen zu Lehrberufen im Bereich Technik und Handwerk abholen. Kommt vorbei, wir freuen uns auf euch!

GIRLS go TECHNIK wird im Auftrag des Referates für Frauen und Gleichbehandlung umgesetzt

 

Aufgrund von Covid 19 und begrenzter Teilnehmerinnen*zahl bitten wir um Voranmeldung!
Informationen zur aktuellen Situation rund um COVID
 

ANMELDUNG UND WEITERE INFORMATIONEN:

office@maedchenzentrum.at
Tel.: 0463/50 88 21
Mobil/SMS/WhatsApp 0650/2701205

 

VERANSTALTUNGSORT(E):

Mädchenzentrum Standort Villach (MÄZ Villach): Bambergergasse 10, 9500 Villach, Eingang Kaiser-Josef-Platz

Wir sind eingeladen und freuen uns, wenn ihr uns begleitet…

Dem Mädchenzentrum wurde vom Katholischen Familienwerk am 20. August 2020 um 10:00 Uhr eine Vorstellung des CIRCUS DIMITRI geschenkt, und so freuen wir uns, wenn ihr und eure Lieben uns begleitet. Es gibt 80 Plätze im Zirkuszelt und die wollen gerne besetzt werden. Also los… ruf an oder schick uns eine E-Mail und reservier´ dir und euch einen Platz unter 0463/508821 oder office@maedchenzentrum.at.

Mitgliedsantrag

     

    JETZT MITGLIED WERDEN!
    Wir sind Anlaufstelle, Sprachrohr, Genderexpertinnen, Bildungseinrichtung, Dienstleisterin, Schnittstelle, Drehscheibe, Projekt­ und Innovationszentrum für Mädchen* und junge Frauen*. Unterstützen Sie uns und werden Sie jetzt Teil des Mädchenzentrums Klagenfurt!
     
     
     
    Außerordentliche Jahresmitgliedschaft von € 30,00
    Ich überweise den Mitgliedsbeitrag jährlich – dafür erhalte ich den Jahresbericht des Mädchenzentrums Klagenfurt per Post zugeschickt und werde via mail zu Multiplikator_innen-­Treffen eingeladen (diese Mitgliedschaft verpflichtet Sie zu nichts, beginnt mit Einzahlung und erlischt durch Kündigung).

    Die Kärntner Sparkasse:
    IBAN: AT14 2070 6000 0012 9924
    BIC: KSPKAT2KXXX
    Verwendungszweck: Jahresmitgliedschaft

    Ich erlaube hiermit, dass meine angeführten Kontaktdaten zu den oben angeführten Zwecken vom Mädchenzentrum Klagenfurt elektronisch gespeichert werden. Ich kann diese Erlaubnis jederzeit unter dieser Email­-Adresse widerrufen: office@maedchenzentrum.at. Die Daten werden dann umgehend gelöscht.





    AKTIONSWOCHE ZUM INTERNATIONALEN MÄDCHEN*TAG 2020

    Auch heuer organisierte das Mädchenzentrum rund um den Internationalen Mädchen*tag am 11. Oktober wieder spannende Workshops an verschiedenen Standorten in Villach und Klagenfurt.

    Hier eine kleine Nachschau vom Tag der offenen Tür im Mädchenzentrum.

     

    Der Internationale Mädchen*tag weist u. a. darauf hin, dass Mädchen* und junge Frauen* nach wie vor viele Benachteiligungen aufgrund ihres Geschlechts erleben. Ziel ist es, weltweit darauf aufmerksam zu machen und Mädchen* und jungen Frauen* Zugang zu mehr Bildung zu ermöglichen, Gewalt an ihnen sichtbar zu machen sowie dagegen zu steuern und Gleichberechtigung in allen Lebensbereichen zu erzielen.

    Das Mädchenzentrum widmet sich seit dem Entstehen vor 25 Jahren diesen Themen und hat sich zum Ziel gesetzt, auf unterschiedlichen Ebenen vielfältige Angebote zur Verbesserung von Lebenssituationen von Mädchen* und jungen Frauen* und einen Abbau von geschlechterspezifischen Rollenzuschreibungen für alle Menschen zu gestalten und umzusetzen.

    Gemeinsam mit den Subventionsgeber_innen des Mädchenzentrums und Kooperationspartner_innen wurde ein vielseitiges kostenloses Programm für Mädchen* und junge Frauen* zusammengestellt (Programmänderungen vorbehalten).

    Im Zeitraum vom 5.10.2020 bis zum 9.10.2020 warten auf interessierte Mädchen* und junge Frauen* spannende Workshops zu den Themen Technik und Handwerk, Digitalisierung, 3D-Druck, Selbstverteidigung uvm.

    An den Tagen der offenen Tür (Montag, Dienstag und Freitag) kann man sich in den Räumen unserer Standorte in Villach, Klagenfurt und im Lakeside Science & Technology Park ein genaueres Bild von unseren Angeboten machen.

    Montag

    Montag, 05.10.2020

    09:00 - 16:00 Uhr TAG der offenen Tür im Mädchenzentrum Standort Villach 09:00 -... » zum Artikel

    Dienstag

    Dienstag, 06.10.2020

    08:00 - 14:00 Workshop „Spiel bauen aus Holz und Beton“ Teil 1 (MÄZ Klagenfurt) Schon mal mit Holz oder Bet... » zum Artikel

    Mittwoch

    Mittwoch, 07.10.2020

    13:00 - 15:30 Uhr Kennenlernen der Beratung „Du musst nicht alles alleine schaffen!“ (MÄZ Klagenfurt) „Beratung und ... » zum Artikel

    Donnerstag

    Donnerstag, 08.10.2020

    08:00 - 14:00 Workshop „Spiel bauen aus Holz und Beton“ Teil 2 (MÄZ Klagenfurt) Schon mal mit Holz oder Beton gearbeitet? In... » zum Artikel

    freitag

    Freitag, 09.10.2020

    09:00 - 14:00 Uhr TAG der offenen Tür im Mädchenzentrum Klagenfurt 15:00 - 17:00... » zum Artikel

    Aufgrund von Covid 19 und begrenzter Teilnehmerinnen*zahl bitten wir um Voranmeldung!
    Informationen zur aktuellen Situation rund um COVID


    ANMELDUNG UND WEITERE INFORMATIONEN:

    office@maedchenzentrum.at
    Tel.: 0463/50 88 21
    Mobil/SMS/WhatsApp 0650/2701205

     

    VERANSTALTUNGSORTE:

    Mädchenzentrum Standort Villach (MÄZ Villach): Bambergergasse 10, 9500 Villach, Eingang Kaiser-Josef-Platz
    Equality Lab (& Smart Lab): Lakeside Science & Technology Park GmbH, Lakeside B11, 9020 Klagenfurt
    Mädchenzentrum Klagenfurt (MÄZ Klagenfurt): Karfreitstraße 8/2, 9020 Klagenfurt

    Organisiert im Rahmen der Genderkompetenzstelle des Landes Kärnten finanziert durch das Referat für Frauen und Gleichbehandlung

    Ansprechperson:

    Elisabeth Koch

    Koch Elisabeth

    MELDA, GeKo

     

    Logoleiste Mädchenzentrum allgemein

     

    02-07-2020: Suizidalität und Krisenintervention

    Suizidalität und Krisenintervention

    Der Krisenbegriff wird im psychologischen Sinn für 3 große Bereiche verwendet. Traumatische Krisen (meistens plötzliche Veränderungs- und Verlusterfahrungen), suizidale Krisen und soziale Krisen (also Krisen in Systemen).

    In dieser Fortbildung soll es um die ersten beiden Bereiche gehen.

    1. Traumatische Krisen

    • Veränderung in der Verarbeitung des Gehirns bei und nach traumatischen Erfahrungen – akute Interventionsmöglichkeiten bei traumatischen Krisen
    • Abgrenzung zu sich entwickelnden schwereren psychischen Störungen

    2. Suizidalität

    • Erkennen und Abklären akuter Suizidalität
    • Suizide und Auswirkungen auf das soziale Umfeld
    • Besonderheiten bei Jugendlichen 
    • eigene Betroffenheit

     

    Für all diese Themen und Unterthemen werden Theorie und viel Praxis in Form von Fallbeispielen und konkreten Anliegen erarbeitet.

     

    Vortragende: Elmar Dobernig

    Ort: Mädchenzentrum Klagenfurt

    Datum: 02.07.2021

    Uhrzeit: 14-18 Uhr

     

    Grrrlz‘ Town

    Grrrlz‘ Town – mach‘ mit bei unserem Fotowettbewerb!

    Schick‘ uns deine Bilder, Fotos, Skizzen, Videos,… von einem Ort in Klagenfurt, wo du dich

  • (als Mädchen*) besonders wohl fühlst oder
  • wie sich dieser Ort verändern sollte, dass er zu deinem Lieblingsort wird!
  • Zu deiner Einsendung benötigen wir deinen Namen, deine Adresse, Kontaktdaten (Telefon/E-Mail) und, ganz wichtig, die genaue Adresse wo sich der Ort deiner Einsendung befindet.

    Einsendeschluss ist der 30.09.2020

    Schick uns deine Werke bitte an: Mädchenzentrum Klagenfurt, Karfreitstraße 8/2. Stock, 9020 Klagenfurt oder an office@maedchenzentrum.at !

    Zu gewinnen gibt es…einen Tretroller, Kinokarten und Codes für Elektro-Scooter von MAX Motion in Klagenfurt!

    Die genauen Teilnahmebedingungen findest du hier.

    3, 2, 1 … auftauchen!

    Ab dem 20. Mai kann der offene Mädchen*treff wieder zu den gewohnten Zeiten, aber unter Berücksichtigung der Sicherheitsmaßnahmen im Mädchenzentrum besucht werden. Wegen diesen bitten wir auch darum, an den Öffnungstagen erst ab 13:30 Uhr zu kommen.

     

    Unsere Kolleginnen* von Weiter „Auf dem Weg…“ sind seit dem 18. Mai wieder für Einzelgespräche und Begleitung in Präsenz im Mädchenzentrum anzutreffen. Nächste Woche starten vor Ort zwei Kleingruppen in Kombination mit einem Online-Angebot und ab dem 2. Juni wird das Kursangebot von virtuell wieder auf Präsenz umgestellt. Dann geht es wieder in die Werkstatt, den Garten oder in den Park.

     

    Mit 2. Juni starten auch die AMS finanzierten Kurse – Find your Job, Melda und spACE – wieder in Präsenzform im Mädchenzentrum. Unter Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen wie Abstandsregeln, Arbeitsplatzdesinfektion etc. wird in Kleingruppen abwechselnd vormittags und nachmittags zu den Kursinhalten mit den Teilnehmerinnen* gearbeitet. Unterstützt werden die Kurstrainerinnen* wie gewohnt von den FIT Begleiterinnen* die mit Rat und Tat zur Hilfe stehen, wenn es um die Praktikumssuche oder ähnliches geht. Auch für Unternehmen welche Informationen zu Frauen* und Mädchen* in Handwerk und Technik benötigen oder allgemeine Fragen zur Lehrlingsaufnahme haben sind die FIT Begleiterinnen* jederzeit gerne erreichbar.

    Auch die Workshops zu Sexualität, Schönheitsideale, Selbstbewusstsein, (Cyber)mobbing und mehr… werden in Kleingruppen im Mädchenzentrum und auch virtuell abgehalten werden…. Wir freuen uns über Anfragen … Mehr zum Programm gibt’s hier

     

    Wir arbeiten mit voller Energie und Elan daran unsere Zielgruppen bei allen notwendigen Prozessen zu unterstützen und freuen uns dies nun auch wieder in physischer Anwesenheit tun zu können. Wir freuen uns schon auf dieses neue Miteinander.

    Und dennoch: schwierige Zeiten liegen jetzt hinter uns, ungewisse und unsichere Zeiten kommen wahrscheinlich noch auf uns zu… wenn du Hilfe und Unterstützung brauchst, du reden magst, nicht klar kommst oder einfach Fragen zu einem bestimmten Thema hast… wir sind jetzt auch im Bereich „Beratung und Begleitung“ wieder ganz real und persönlich immer für Dich da! Ruf an, komm vorbei, schick uns eine E-Mail… – Genaueres findest du noch unter „Lebenswelten“.

     

    Hier gibt es die allgemeinen Informationen zu unseren Sicherheitsmaßnahmen.

    Beratungshotline der Frauen-, Mädchen- und Familienberatungsstellen Kärnten

    Ab sofort kann jede Frau* und jedes Mädchen* in Kärnten bei Bedarf rund um die Uhr kostenlos und anonym Beratung in Anspruch nehmen!
    Wir danken für das Mitwirken der österreichischen Frauenhelpline zu Nacht- und Wochenendzeiten

    0660 244 24 01

    Die Hummel

    Die Hummel
    ist Österreichs erster Positivpreis für geschlechtergerechte Werbung!

    Im Auftrag vom Büro für Frauen, Chancengleichheit und Generationen der Landeshauptstadt Klagenfurt am Wörthersee laden wir euch ein euch auf die Suche nach kreativen Werbekampagnen zu machen, die traditionelle Geschlechterstereotypen aufbrechen.

    Die Hummel“ soll kreative PionierInnen prämieren und ermutigen, die Frauen* nicht nur als Dekoration und Männer* als gefühlsarme Macher darstellen. „Die Hummel“ steht für Geschlechtergerechtigkeit und Vielfalt in der Werbung in Bezug auf Geschlechterrollen, Körperdarstellungen, Liebe und Beziehungen.

    Mach mit!

    Suche und finde in Klagenfurt geschlechtergerechte Werbung und gewinne tolle Preise!
    Einsendungen an WhatsApp: +43 650 2701 205 oder an office@maedchenzentrum.at

     

    „Die Hummel“ soll stolz darauf machen, mit Geschlechtsrollenstereotypen zu brechen.
    „Die Hummel“ brummt „Vielfalt ist wichtig“.
    „Die Hummel“ liebt alle Körperbilder.
    „Die Hummel“ sagt „Frauen und Männer können mehr“.
    „Die Hummel“ zeigt vielfältige Beziehungsformen.
    „Die Hummel“ besteht auf wertschätzende Darstellung.
    „Die Hummel“ verkörpert Respekt.
    „Die Hummel“ achtet auf Menschenwürde
    „Die Hummel“ liebt intelligente Produktwerbung.

     

    Den Flyer gibt es hier

    und hier kommt Ihr zum „Hummel-Padlet“

    hummel 1

    Hardware-Spenden

    Wir freuen uns sehr über Hardware-Spenden, die wir für unsere Arbeit mit den Mädchen* und jungen Frauen*  – gerade in Zeiten wie diesen – dringend brauchen. Wir bitten aber darum zu berücksichtigen, dass die Hardware respektive Laptops den aktuellen Mindestanforderungen entsprechen sollten (Intel Core i5 oder adäquat, 8 GB RAM). Dankeschön!

    Informationen zur aktuellen Situation rund um COVID

    Wir stehen zu unseren Öffnungszeiten (Mo-Do 9-15 Uhr und Freitag 9-12 Uhr) persönlich (für vereinbarte und terminisierte Einzelgespräche), telefonisch und virtuelle zur Verfügung.
    Jeder soziale Kontakt passiert natürlich unter Einhaltung der notwendigen Maßnahmen zur Minimierung des Infektionsrisikos.

    Außerhalb dieser Zeiten kontaktieren sie bei Bedarf die Frauenhelpline telefonisch unter  0800 / 222 555. Bleiben Sie gesund!!!

      MÄZ A3 Mund Nasen Schutz Hochformat  MÄZ A3 Hygiene und Verhaltensregeln CoV

    MÄZ A3 Verhaltensregeln Aufzug CoV bf MÄZ A3 Richtig Haendewaschen CoV Hochformat bf

     

     

     

     

    Interview zum Girls‘ Day digital 2020

    Wir durften im Rahmen eines Interviews auf Welle 1 Salzburg den Girls‘ Day in Kärnten und unser Onlineprogramm, welches wir auf Initiative des Frauenreferat Kärnten gemeinsam mit kooperierenden Unternehmen und Institutionen beginnend mit 23. April 2020 umsetzen, vorstellen.
    Folgt dem link und hört mal rein was unsere Kollegin so zu erzählen hatte! 🙂 Hier geht es zum Video auf unserem Youtube-Kanal

     

    Reality-check TOURISMUSWOCHE

     

    Bist du noch auf der Suche nach dem richtigen (Lehr-)Beruf und bist dir unsicher, ob ein Job im Tourismus etwas für dich wäre? Hast du dir schon einmal Gedanken darüber gemacht, wie der berufliche Alltag einer Hotelkauffrau aussieht oder welche Karrieremöglichkeiten du mit einer abgeschlossenen Lehre als Köchin hast?

    Bei der Reality-Check Tourismuswoche vom 25. März bis zum 31. März 2020 hast du die Chance, das Berufsfeld Tourismus kennenzulernen und auszuprobieren, praktische Erfahrungen zu sammeln und dich mit Lehrlingen und Mitarbeiter_innen unserer Partnerbetriebe auszutauschen. Es erwartet dich ein spannendes und abwechslungsreiches Programm!

     

    Tourismus Handzettel 2020

    Nähere Infos zum Programmablauf der Reality-Check Tourismuswoche findest du hier. 

     

    Anmeldungen bitte per E-Mail oder Telefon unter:
    muellneritsch@maedchenzentrum.at
    0463 / 50 88 21 – 31

     

    Du brauchst eine Freistellung (von Schule, Kurs, etc.), um an der Reality-check Tourismuswoche teilnehmen zu können? Hier findest du eine Vorlage zum Download.

    Hier findest du weitere Infos zum Projekt „Touris(t)mus(s)“.

     

    Unsere Kärntner Kooperationsbetriebe:

    Magdas Lokal (Link öffnet sich in neuem Fenster)

    Naturel Hoteldorf Schönleitn (Link öffnet sich in neuem Fenster)

    Seepark Hotel (Link öffnet sich in neuem Fenster)

    Logoleiste UN neu

    In Kooperation mit der Fachberufsschule für Tourismus Warmbad Villach (Link öffnet sich in neuem Fenster)

    logo FBS

     

    Deine Ansprechpersonen:

    sigi 1

    Müllneritsch Sigrun

    Chance Lehre, Girls go Technik, Projekte

    08-04-2021: Chance Lehre – Gleiche Chancen

    Chance Lehre – Gleiche Chancen

    Im Projekt „Chance Lehre – Gleiche Chancen“ wird kärntenweit mit Unternehmen, Berufsschulen und Lehrwerkstätten daran gearbeitet, geschlechtsspezifische Berufswahlverhalten und unbewusste rollenstereotype Verhaltensmuster von Betrieben und Ausbildenden aufzubrechen und eine Berufswahl fernab von gängigen Rollenzuschreibungen zu fördern.

     

    Im Seminar werden Best Practice Erfahrungen in der geschlechterreflektierenden Berufsorientierung für Jugendliche sowie in der Zusammenarbeit mit Unternehmen und Ausbildenden vorgestellt und Transfermöglichkeiten für die pädagogische Praxis aufgezeigt. Für welche Ausbildungen entscheiden sich Jungen* und Mädchen* und warum? Welche Faktoren spielen bei der Berufswahl eine wichtige Rolle? Diese und ähnliche Fragen werden behandelt.

     

    Inhalte der Lehrveranstaltung:

    • Kennenlernen von praktischen Methoden zur Geschlechterreflexion für den BO – Unterricht und Zusammenarbeit mit Betrieben
    • Diskussion und Austausch zu Erfahrungen und Best Practice Ansätzen
    • Informationen und Austausch mit weiblichen Lehrlingen als Unternehmensbotschafterinnen und Vorbildfrauen

     

    In Kooperation mit:

     

    Vortragende: Mag.a Sigrun Müllneritsch, Mädchenzentrum Klagenfurt

    Ort: Mädchenzentrum Klagenfurt, Karfreitstr. 8/II, 9020 Klagenfurt

    Datum: 08.04.2021

    Uhrzeit: 9-13 Uhr

     

    PH-Studierende sowie im Dienst stehende Lehrer_innen melden sich über PH-Online zur dieser Fortbildungsveranstaltung an.

    Kontakt und Info für Externe:
    Mail: sadounig@maedchenzentrum.at

     

    12-03-2021: Naturwissenschaft und Technik für Mädchen* in der Elementar- und Primarpädagogik im Educational Lab

    Naturwissenschaft und Technik für Mädchen in der Elementar- und Primarpädagogik im Educational Lab

    Am Ende der Sekundarstufe stellt sich für Jugendliche die Frage welche weiterführende Schule bzw. welche Lehre sie beginnen sollen. Noch immer stellt sich für viele Eltern und Jugendliche die Frage, welcher Beruf ist für ein Mädchen oder einen Jungen am geeignetsten. Für Mädchen heißt das noch immer, dass sie sich weniger oft für technische oder handwerkliche Bereiche entscheiden, da diese Bereiche nach wie vor als eher typisch männlich angesehen werden. Um dieses Klischee aufzubrechen ist es notwendig möglichst früh mit einer Interessensförderung abseits von Rollenklischees anzusetzen.

    Seit 2014 gibt es in Kärnten den Girls Day an Volksschulen und 2017 wurde der Girls Day Mini für Kindergärten entwickelt. In beiden Projekten erhalten Mädchen die Möglichkeit, sich technisch und handwerklich auszuprobieren.

    Im Rahmen der Weiterbildung im Educational Lab wird über die Erfahrungen aus der praktischen Arbeit berichtet und einzelne Inhalte selbst praktisch erprobt. Es werden Möglichkeiten aufgezeigt, wie Interessensförderung abseits von Rollenklischees im schulischen Alltag umgesetzt werden kann.

     

    In Kooperation mit:

     

    Vortragende: Mag.a Rosemarie Schöffmann, Mädchenzentrum Klagenfurt

    Ort: Educational Lab, Lakeside Science & Technology Park GmbH, Lakeside B11, Klagenfurt

    Datum: 12.03.2021

    Uhrzeit: 9-16 Uhr

     

    PH-Studierende sowie im Dienst stehende Lehrer_innen melden sich über PH-Online zur dieser Fortbildungsveranstaltung an.

    Kontakt und Info für Externe:
    Mail: sadounig@maedchenzentrum.at

     

    17-03-2021: Liebe, Sex und Partnerschaft? Zum Umgang mit dem Thema Liebe, Sexualität und sexuelle Orientierung im Schulkontext

    Liebe, Sex und Partnerschaft? Zum Umgang mit dem Thema Liebe, Sexualität und sexuelle Orientierung im Schulkontext

    Das Mädchenzentrum führt seit 1996 Workshops zum Thema Sexualität mit Mädchen* und jungen Frauen* durch. Das Thema Sexualität ist heute allgegenwärtig und (scheinbar) kein Tabu mehr in der (Alltags)Kommunikation. Gleichzeitig verspüren junge Menschen nach wie vor viel Unsicherheit in Bezug auf partnerschaftliche Beziehungen und Liebe. Gesellschaftliche Vorstellungen zu Partnerschaft, Sexualität und Geschlecht, Empowerment als zentrales Thema der Sexualpädagogik, Sprache und Sexualität, Umgang mit unterschiedlichen Ausdrucksformen von Sexualität und verschiedenen sexuellen Orientierungen sind Inhalte dieses Seminars und werden anhand von praktischen Beispielen bearbeitet. Gleichzeitig bekommen Sie einen Einblick in die präventive Arbeit zum Thema Sexualität.

     

    In Kooperation mit:

     

    Vortragende: Mag.a (FH) Martina Kugi, Mädchenzentrum Klagenfurt

    Ort: Mädchenzentrum Klagenfurt, Karfreitstr. 8/II, 9020 Klagenfurt

    Datum: 17.03.2021

    Uhrzeit: 9-15 Uhr

     

    PH-Studierende sowie im Dienst stehende Lehrer_innen melden sich über PH-Online zur dieser Fortbildungsveranstaltung an.

    Kontakt und Info für Externe:
    Mail: sadounig@maedchenzentrum.at

     

    17-05-2021: Traumapädagogik im Schulkontext und in der Arbeit mit jungen Menschen – Traumatisierte Kinder & Jugendliche verstehen, neue Handlungsmöglichkeiten denken

    Traumapädagogik im Schulkontext und in der Arbeit mit jungen Menschen – Traumatisierte Kinder & Jugendliche verstehen, neue Handlungsmöglichkeiten denken

    Lebensgeschichtlich belastete junge Menschen stellen besondere Herausforderungen an alle, die mit ihnen in Kontakt treten. Vergangene traumatische Lebenserfahrungen der Kinder und Jugendlichen haben Auswirkungen auf ihr gegenwärtiges Erleben, ihre Erwartungen, ihre Beziehungsgestaltung und ihr Verhalten. Im Umgang mit ihnen sind die Entwicklung einer traumasensiblen Haltung, der souveräne Umgang mit Traumafolgen, sowie ein offenes kreatives und selbstreflektiertes pädagogisches Handeln gefragt, was sich am Ende als entlastend und nützlich für alle Beteiligten herausstellt.

    Traumatisierung und ihre Folgen verstehen und erkennen, sich selbst als Fachperson im (pädagogischen) Fühlen, Denken und Handeln reflektieren, dadurch neue Handlungsmöglichkeiten erschließen, soll Inhalt dieser Veranstaltung sein,

     

    In Kooperation mit:

     

    Vortragende: Mag.a Ulli Dobernig, Mädchenzentrum Klagenfurt

    Ort: Mädchenzentrum Klagenfurt, Karfreitstr. 8/II, 9020 Klagenfurt

    Datum: 17.05.2021

    Uhrzeit: 9-15 Uhr 

    PH-Studierende sowie im Dienst stehende Lehrer_innen melden sich über PH-Online zur dieser Fortbildungsveranstaltung an.

    Info:

    Telefon: +43 463 50 88 21
    Mail: dobernig@maedchenzentrum.at

    04-12-2020: „hinhören – hinschauen – verstehen! Jugendliche mit Migrationserfahrungen im Spannungsfeld Bildung, Beruf und Lebenswelt. Ein ressourcenorientierter Ansatz.

    „hinhören – hinschauen – verstehen! Jugendliche mit Migrationserfahrungen im Spannungsfeld Bildung, Beruf und Lebenswelt. Ein ressourcenorientierter Ansatz.

    Das Leben in der Migrationsgesellschaft bietet für Lehrer_innen und Pädagog_innen sowohl Chancen als auch Herausforderungen für die tägliche Arbeit. In diesem Seminar werden Grundlagen der diversitätsbewussten und rassismuskritischen Arbeit mit Jugendlichen Anhand von Praxisbeispielen besprochen. Ein besonderer Fokus liegt auf einem ressourcenorientierten Zugang auf Lebens- und Arbeitswelten junger Menschen aus aller Welt.

    Themen:

    • Sensiblisierung für die Lebenswelten von Jugendlichen
    • Diversitätsbewusste und rassismuskritische Ansätze kennen lernen.
    • Methoden der ressourcenorientierten pädagogischen Arbeit (z.B Berufsorientierung) selbst anwenden.

     

    In Kooperation mit:

     

    Vortragende: Mag.a Rosemarie Schöffmann, Mädchenzentrum Klagenfurt

    Ort: Mädchenzentrum Klagenfurt, Karfreitstr. 8/II, 9020 Klagenfurt

    Datum: 04.12.2020

    Uhrzeit: 9-16 Uhr

     

    PH-Studierende sowie im Dienst stehende Lehrer_innen melden sich über PH-Online zur dieser Fortbildungsveranstaltung an.

    Kontakt und Info für Externe:
    Mail: sadounig@maedchenzentrum.at

     

    12-01-2021: „Zu viel, zu wenig… und trotzdem nie genug.“ Zum Umgang mit Essstörungen im Schulkontext

    „Zu viel, zu wenig… und trotzdem nie genug.“ Zum Umgang mit Essstörungen im Schulkontext

    Studien zeigen, dass die Lebenszufriedenheit und das eigene Wohlbefinden im Übergang vom Kind hin zum Erwachsenen stark abnimmt – ein Zeitpunkt, an dem wichtige Entscheidungen für die zukünftige Lebensplanung getroffen werden müssen. Vor allem Mädchen sind gefährdet, auftretende Unzufriedenheit und Probleme über ihr Essverhalten zu „kompensieren“. Diese Veranstaltung bietet Lehrkräften die Möglichkeit, sich Grundwissen zum Thema Essstörungen anzueignen und Handlungsmöglichkeiten für die eigene pädagogische Praxis zu entwickeln.

    Aneignung von Basiswissen und Kompetenzen zu Diagnosekriterien von Essstörungen

    Risikofaktoren für die Entstehung von Essstörungen unter geschlechtsbewussten Gesichtspunkten

    Methoden und Materialien der universellen Prävention von Essstörungen

    Umgang mit auffälligem Verhalten bei Verdacht auf Essstörungen im Kontext Schule

     

    In Kooperation mit:

    PH Kärnten

     

    Vortragende: Mag.a Eva Krainer, Mädchenzentrum Klagenfurt

    Ort: Online

    Datum: 12.01.2021

    Uhrzeit: 9-16 Uhr

     

    PH-Studierende sowie im Dienst stehende Lehrer_innen melden sich über PH-Online zur dieser Fortbildungsveranstaltung an.

    Kontakt und Info für Externe:
    Mail: sadounig@maedchenzentrum.at

     

    24-11-2020: „Selbstverteidigung beginnt, wenn ein Mädchen* NEIN denkt/spürt!“ – Empowerment von Frauen* für Mädchen* und Frauen* mit der Methode drehungen.

    „Selbstverteidigung beginnt, wenn ein Mädchen* NEIN denkt/spürt!“ – Empowerment von Frauen* für Mädchen* und Frauen* mit der Methode drehungen.

    Belästigungen, Grenzüberschreitungen und Übergriffe gehören zum ganz normalen Alltag von Mädchen* und Frauen*. Zur sinnvollen Selbstverteidigung benötigen sie daher mehr als nur einige Techniken, um sich vor dem (meist als einzige Bedrohung vorgestellten) typischen nächtlichen männlichen Überfall zu schützen. Die feministische Methode drehungen versteht Selbstverteidigung gemeinsam mit Selbstbewusstsein und Selbstbehauptung als alltägliche Praxis für Mädchen* und Frauen*, um situationsangemessen und (soweit möglich) gewaltfrei auf grenzüberschreitende Situationen zu reagieren. Sie baut auf vorhandenen weiblichen Kräften und Potentialen auf und nutzt Körper und Geist, um mit Gewalt umzugehen und sie zu umgehen. Das Motto lautet: „Wenn ich mich schon wehren muss, dann mühelos!“ Diese Veranstaltung bietet Lehrkräften die Möglichkeit, die Grundprinzipien dieser Methode kennenzulernen und geschlechtsbewusste Haltungs- und Handlungsmöglichkeiten für die eigene pädagogische Praxis zu entwickeln.

    Aneignung von Basiswissen zur Methode drehungen und ihren Grundprinzipien

    Ausprobieren einiger Bausteine

    Umgang mit grenzüberschreitenden und (potentiell) gewaltbereiten Situationen für Mädchen* und junge Frauen* im Kontext Schule

     

    In Kooperation mit:

    PH Kärnten

     

    Vortragende: Mag.a Eva Krainer, Mädchenzentrum Klagenfurt

    Ort: Mädchenzentrum Klagenfurt, Karfreitstr. 8/II, 9020 Klagenfurt

    Datum: 24.11.2020

    Uhrzeit: 14-17:30 Uhr

     

    PH-Studierende sowie im Dienst stehende Lehrer_innen melden sich über PH-Online zur dieser Fortbildungsveranstaltung an.

    Kontakt und Info für Externe:
    Mail: sadounig@maedchenzentrum.at

     

    15-10-2020: Identität und Geschlecht im Wandel? Wie Jugendliche bei der Findung geschlechtlicher Identität unterstützt werden können.

    Identität und Geschlecht im Wandel? Wie Jugendliche bei der Findung geschlechtlicher Identität unterstützt werden können.

    Die Findung der eigenen geschlechtlichen Identität ist ein zentrales Thema von Kindheit und Jugend.  Geschlechtsbezogene Vorbilder und Ideale, gesellschaftliche Zuschreibungen und die zunehmende mediale Päsenz von Trans*genderpersonen geben dabei (durchaus wechselnde und vielfältige) Leitkritierien vor, an denen sich Jugendliche orientieren. Ziel der Veranstaltung ist es, anhand von Beispielen mediale und gesellschaftliche Einflussfaktoren auf die Geschlechteridentität von Kindern und Jugendlichen aufzuzeigen und praktische Beispiele zu liefern, wie diese im Unterricht „dekonstruiert“ werden können.

     

    In Kooperation mit:

     

    Vortragende: Mag.a Christine Erlach, Mädchenzentrum Klagenfurt

    Ort: Mädchenzentrum Klagenfurt, Karfreitstr. 8/II, 9020 Klagenfurt

    Datum: 15.10.2020

    Uhrzeit: 9-15 Uhr

     

    PH-Studierende sowie im Dienst stehende Lehrer_innen melden sich über PH-Online zur dieser Fortbildungsveranstaltung an.

    Kontakt und Info für Externe:
    Mail: sadounig@maedchenzentrum.at

     

    18-05-2021: Cybermobbing, Hate Speech & Co. – Gewalt in digitalen Medien und mögliche Gegenstrategien im Schulalltag

    Cybermobbing, Hate Speech & Co. – Gewalt in digitalen Medien und mögliche Gegenstrategien im Schulalltag

    Digitale Medien sind mittlerweile ein vollkommen selbstverständlicher Teil unseres Alltags und aus diesem kaum mehr wegzudenken. Das betrifft auch den Schulalltag. Dabei verfügen bereits Kinder und Jugendliche in technischer Hinsicht über hohe Medienkompetenzen und wissen hier teils mehr als Eltern und Lehrer_innen. Doch auf der sozialen Ebene der Mediennutzung mangelt es häufig an einem tieferen und selbstreflexiven Verständnis für die Eigenheiten des Digitalen, wobei gerade diese Ebene die gesellschaftlich relevante ist.

    Diese Schulung geht hierzu einer Reihe von Fragen nach: Wie können wir als Pädagog_innen einen (selbst-)kritischen Umgang mit sozialen Netzwerken wie Snapchat, WhatsApp, Instagram u.a. fördern? Wie wirken sich mediale Rollenbilder auf den Alltag von Mädchen und Burschen aus und wie reproduzieren sich diese im Umgang mit digitalen Medien? Wie können wir präventiv mit medialer Gewalt umgehen, welche rechtlichen Aspekte gibt es und welche Maßnahmen können hier getroffen werden? Darüber hinaus möchte die Schulung auch die Möglichkeit bieten, sich Methoden der Gewaltprävention anzueignen, um diese dann im schulischen Kontext anwenden zu können.

     

    In Kooperation mit:

    PH Kärnten

     

    Vortragende: Mag.a (FH) Martina Kugi, Mädchenzentrum Klagenfurt

    Ort: Mädchenzentrum Klagenfurt, Karfreitstr. 8/II, 9020 Klagenfurt

    Datum: 18.05.2021

    Uhrzeit: 9-15 Uhr

     

    PH-Studierende sowie im Dienst stehende Lehrer_innen melden sich über PH-Online zur dieser Fortbildungsveranstaltung an.

    Kontakt und Info für Externe:
    Mail: sadounig@maedchenzentrum.at

     

    13-10-2020: Cybermobbing, Hate Speech & Co. – Gewalt in digitalen Medien und mögliche Gegenstrategien im Schulalltag

    Cybermobbing, Hate Speech & Co. – Gewalt in digitalen Medien und mögliche Gegenstrategien im Schulalltag

    Digitale Medien sind mittlerweile ein vollkommen selbstverständlicher Teil unseres Alltags und aus diesem kaum mehr wegzudenken. Das betrifft auch den Schulalltag. Dabei verfügen bereits Kinder und Jugendliche in technischer Hinsicht über hohe Medienkompetenzen und wissen hier teils mehr als Eltern und Lehrer_innen. Doch auf der sozialen Ebene der Mediennutzung mangelt es häufig an einem tieferen und selbstreflexiven Verständnis für die Eigenheiten des Digitalen, wobei gerade diese Ebene die gesellschaftlich relevante ist.

    Diese Schulung geht hierzu einer Reihe von Fragen nach: Wie können wir als Pädagog_innen einen (selbst-)kritischen Umgang mit sozialen Netzwerken wie Snapchat, WhatsApp, Instagram u.a. fördern? Wie wirken sich mediale Rollenbilder auf den Alltag von Mädchen und Burschen aus und wie reproduzieren sich diese im Umgang mit digitalen Medien? Wie können wir präventiv mit medialer Gewalt umgehen, welche rechtlichen Aspekte gibt es und welche Maßnahmen können hier getroffen werden? Darüber hinaus möchte die Schulung auch die Möglichkeit bieten, sich Methoden der Gewaltprävention anzueignen, um diese dann im schulischen Kontext anwenden zu können.

     

    In Kooperation mit:

    PH Kärnten

     

    Vortragende: Mag.a (FH) Martina Kugi, Mädchenzentrum Klagenfurt

    Ort: Mädchenzentrum Klagenfurt, Karfreitstr. 8/II, 9020 Klagenfurt

    Datum: 13.10.2020

    Uhrzeit: 9-15 Uhr

     

    PH-Studierende sowie im Dienst stehende Lehrer_innen melden sich über PH-Online zur dieser Fortbildungsveranstaltung an.

    Kontakt und Info für Externe:
    Mail: sadounig@maedchenzentrum.at

     

    Mapping the Unseen – MAPPING LGBTIQ

    Mapping the Unseen – MAPPING LGBTIQ
    14.-21.2.2020, 8.-MAI-STRASSE 28, RAUM 8, KLAGENFURT
    Wir sind am 20. Februar auch Teil dieser Veranstaltung! Den ganzen Nachmittag gibt es ein tolles Programm für Kinder (auch Kleine), Jugendliche und Erwachsene… Hier geht es zum Programm

    Es gibt auch eine tolle Homepage: www.mappingtheunseen.com, www.mappingtheunseen.com/en/mapping-lgbtiq-klagenfurt

    Mapp Unseen Klag 2020 148 210 mm 10 LR DS

    One Billion Rising 2020

    Am 4. März 2020 um 13:30 Uhr lädt das Mädchenzentrum Klagenfurt in Kooperation mit dem Büro für Frauen.Chancengleichheit und Generationen der Stadt Klagenfurt alle ein, sich in den CITY ARKADEN in Klagenfurt in weltweiter Solidarität zu verbinden und gemeinsam zu tanzen. Eine Demonstration von Gemeinsamkeit, eine Verweigerung, Gewalt gegen Mädchen* und Frauen* als gegeben hinnehmen zu müssen.

    Die Termine für die TANZWORKSHOPS werden bald bekannt gegeben.
     
     
     

    One Billion Rising („eine Milliarde erhebt sich“) setzt sich als getanzter Protest für ein Ende der Gewalt gegen Frauen* und Mädchen* ein. Die „Milliarde“ errechnet sich aus der statistischen Aussage der UN, dass ein Drittel aller Frauen* und Mädchen* weltweit in ihrem Leben Opfer von Gewalt werden.
    One Billion Rising findet als getanzte Kundgebung statt, weil Tanz Kraft gibt, weil Tanz im öffentlichen Raum ein Statement ist – und weil Frauen*, die durch Gewalt traumatisiert worden sind, über den Tanz zu ihrem Körper zurückfinden können.“ (https://1billionrising.at/)

    Accessibility

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies und Social Media Plugins mit Trackingcookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden! Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung!

    Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

    Schließen