Fachtagung: Mädchen*arbeit trifft Buben*arbeit? Neue Zugänge in der geschlechtersensiblen Pädagogik

Kreuzungen - Umleitungen - Sackgassen

5. Fachtagung in der Reihe „Kreuzungen – Umleitungen – Sackgassen“:
Mädchen*arbeit trifft Buben*arbeit? Neue Zugänge in der geschlechtersensiblen Pädagogik

Eine Veranstaltung im Rahmen der Genderkompetenzstelle des Landes Kärnten in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule

Programm:

Programm_innenseite.compressed_foto-001 (340x640)

 

“Mädchen*arbeit trifft Buben*arbeit? Neue Zugänge in der geschlechtersensiblen Pädagogik” war der Titel der 5. Fachtagung zur geschlechterreflektierenden und diversitätsbewussten Pädagogik & Berufs- und Bildungsorientierung am 17./18.11.2015 an der Pädagogischen Hochschule in Klagenfurt am Wörthersee.
An zwei Tagen setzten sich 180 Teilnehmer_innen in Referaten und Workshops vertiefend mit geschlechterreflektierenden Zugängen in der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen auseinander. Zentral war dabei die Frage nach Ansätzen und Möglichkeiten der Kooperation zwischen Mädchen*- und Buben*arbeit, am zweiten Tag der Fachtagung wurde der Fokus zusätzlich auf geschlechtersensible Berufs- und Bildungsorientierung gelegt.

Veranstaltet wurde die Fachtagung vom Mädchenzentrum Klagenfurt im Rahmen der Genderkompetenzstelle des Landes Kärnten in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Kärnten.

Das Programm der Fachtagung finden Sie hier.
Die Tagungsunterlagen können hier heruntergeladen werden.

Alle Referate wurden mittels Videokamera aufgezeichnet und können hier kostenlos nachgesehen werden:

 

Weitere Impressionen der Fachtagung finden Sie in unserer Fotogalerie und in folgendem Video:

Video: Diana Sadounig

Unbo[h]r(g)bar ?!? oder mehr als die Kunst eine Bohrmaschine in die Finger zu bekommen …“
… ein partizipativer Theaterabend im Mädchenzentrum Klagenfurt

Alegria – Theater der Unterdrückten Kärnten/Koroška

Zum Abschluss des ersten Fachtagungstages fand am 17.11.2015 im Mädchenzentrum passend zum Thema der Tagung ein partizipativer Theaterabend mit dem Titel „Unbo[h]rgbar?!? Oder mehr als die Kunst eine Bohrmaschine in die Finger zu bekommen von Alegria – Theater der Unterdrückten Kärnten/Koroška. Das Stück wurde in Kooperation mit dem Mädchenzentrum produziert…Ausgehend von einer Forumtheaterszene wurde der Versuch gewagt Zuschreibungs- und Ordnungsprozesse zu hinterfragen und überwinden. Einige Eindrücke finden Sie in unserer Fotogalerie.
[www.alegria-tdu.at]

Ansprechperson

 

Kooperationspartner der Veranstaltung_PH_Logo

 

 


zurück