Das war… Mehr als Glitzerfee und Superheld! – Mädchenzentrum Klagenfurt

Das war... Mehr als Glitzerfee und Superheld!

Am 20. und 21. November 2017 fand die 6. Fachtagung in der Reihe Kreuzungen – Umleitungen – Sackgassen unter dem Titel „Mehr als Glitzerfee und Superheld“ statt. Zentrales Thema war, wie eine geschlechterreflektierende und diversitätsbewusste Elementar- und Primarpädagogik gelingen kann. In Vorträgen und vertiefenden Workshops stellten Expert_innen aus Theorie und Praxis Konzepte und Best- Practice Modelle vor und gaben praktische Ideen und Umsetzungsanregungen für den eigenen pädagogischen Alltag. Die Fachtagung sollte ein Beitrag für eine Pädagogik sein, die mehr Vielfalt in der Lebensweltorientierung von Kindern bietet.

 

Mitwirkende:

Mag.a Claudia Schneider, Verein EfEU, Wien
Annemarie Schweighofer-Brauer, Institut für gesellschaftswissenschafltiches Forschung, Bildung und Information (FBI), Xanten und Innsbruck
Sandra Haase, fun&care Bildungskindergarten gemeinnützige GmbH, Wien
Mai Tran Hoa, Institut für Situationsansatz (ISTA), Berlin
Dr. des. Markus Andrä, freiberuflicher Referent, Dresden
Mag.a Katja Grach, liebenslust* – Zentrum für sexuelle Bildung und Gesundheitsförderung, Graz
Mag.a Michaela Urabl, liebenslust* – Zentrum für sexuelle Bildung und Gesundheitsförderung, Graz
Mag.a Christine Erlach, Mädchenzentrum Klagenfurt
Mag.a Elisa Proprentner, Mädchenzentrum Klagenfurt
Julia Stopper, M.A., Mädchenzentrum Klagenfurt

 

 

 

Eine Veranstaltung im Rahmen der Genderkompetenzstelle des Landes Kärnten finanziert durch das Referat für Frauen und Gleichbehandlung in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Kärnten.

Kooperationspartner der Veranstaltung_PH_Logo

 

 

 

 

 

 

 


zurück