Aktuell – Mädchenzentrum Klagenfurt

Frauen*Volksbegehren 2.0

Wer sich fragt wie das Frauen*Volksbegehren 2.0 unterstützt werden kann, bekommt hier eine Antwort.

Das Netzwerk österreichischer Frauen- und Mädchenberatungsstellen unterstützt mit seinen 60 Mitgliedseinrichtungen den Verein zur Neuauflage eines Frauenvolksbegehrens in Österreich und seine Forderungen Armut zu bekämpfen, Arbeit gerechter zu verteilen, Einkommensunterschiede zu beseitigen, Wahlfreiheit zu ermöglichen, Gewalt zu verhindern, Schutz zu gewähren, Selbstbestimmung zu stärken, Vielfalt zu leben und die Macht zu teilen.

Damit ein Volksbegehren eingeleitet werden kann, braucht es zuerst Unterstützungserklärungen.

 

Vom 12. Februar bis zum 04. April 2018 können Sie/kannst du eine Unterstützungserklärung abgeben:

 

Es braucht 8.401 Unterstützungserklärungen um den Einleitungsantrag für ein Frauen*Volksbegehren beim Bundesministerium für Inneres zu stellen.

 

Für mehr Informationen können Sie sich/kannst du dich für den Newsletter anmelden: https://frauenvolksbegehren.at/wo-unterschreiben/

Und für alle die selbst aktiv werden möchten: https://frauenvolksbegehren.at/mitmachen/

 

Die Tour ist zu ende…

Die schöne Helena hat die Stadt unsicher gemacht und daraus ist der Film „Die Schöne Helena auf Tour“ entstanden. Dieser wurde am 26. Jänner 2018 im Rahmen der Abschlussveranstaltung in der CineCity präsentiert.

Wer nicht dabei war hat hier die Möglichkeit, den Film nachzusehen. Einfach auf das unten stehende Bild drücken. Viel Spaß dabei!

 Die Schaufensterpuppe mit ihrer Botschaft „Du bist schön, liebe dich wie du bist!“ tourte auf Einladung des Büros für Frauen, Chancengleichheit und Generationen der Stadt Klagenfurt und der Frauenplattform Klagenfurt durch Klagenfurter Geschäfte.

Das war ONE BILLION RISING 2018

ONE BILLION RISING – eine Milliarde erhebt sich weltweit und ruft auf zur Solidarität gegen Gewalt an Frauen* und Mädchen*. Klagenfurt war 2018 bereits das sechste Mal dabei!

Organisiert wurde das sechste OBR Klagenfurt vom Mädchenzentrum Klagenfurt in Kooperation mit dem Büro für Frauen.Chancengleichheit.Generationen der Stadt Klagenfurt.

„ONE BILLION RISING – eine Milliarde erhebt sich für Gerechtigkeit“ ist eine internationale Kampagne, initiiert von der Organisation V-Day, um weltweit gegen Gewalt gegen Frauen* und Mädchen* vorzugehen und zu sie stoppen.

Offener Treffpunkt für Mädchen* und junge Frauen*

Jeden Mittwoch, Donnerstag und Freitag kannst du von 13:30 bis 17:30 Uhr deine Freizeit bei uns im Mädchen*treff verbringen – komm‘ einfach vorbei und bring‘ deine Freundinnen* mit! Du musst dich nicht für den Mädchen*treff anmelden. Unsere Angebote sind für dich kostenlos.

 


Hier findest du das AKTUELLE PROGRAMM vom Mädchen*treff!


 

Mittwoch und Donnerstag ist bei uns offener Lernraum/Betrieb – du entscheidest, was du machen magst! Freitag ist Aktionstag: Komm‘ mit deinen Wünschen und Ideen und wir überlegen uns, wie wir sie gemeinsam umsetzen können.

Im Mädchen*treff kannst du: Spiele spielen, chillen und entspannen, Freundinnen* treffen und finden, Musik hören und tanzen, kreativ sein, im Internet surfen, gemeinsam kochen und backen, lernen und Hausaufgaben machen, dich handwerklich ausprobieren, bei coolen Workshops mitmachen, deine eigenen Ideen einbringen, einfach du selbst sein und vieles, vieles mehr!

 

Wir freuen uns auf dich!

show.Rooms_global //PE/AT

Die in Peru entwickelte und realisierte Produktion EL QUE NO TIENE DE INGA, TIENE DE MANDINGA wurde von schau.Räume initiiert und wird nun in einem leerstehenden Haus in Villach gezeigt. Dabei wandert das Publikum von Raum zu Raum und erlebt darin Tanz, Installation und Mikrotheater zum Thema Rassismus. Darüber hinaus werden durch Workshops und Beiträge von regionalen Gästen auch Dialoge über Diskriminierung in Österreich angeregt.

 

schau.Räume ist ein Performanceformat, das sich tabuisierten und marginalisierten sozialen und politischen Themen künstlerisch widmet.

 

Ort: Widmanngasse 30, 9500 Vilach
Eintritt frei!

 

Am 5.12.2017 um 18:00 Uhr ist das Mädchenzentrum Klagenfurt bei den Publikumsgesprächen eingeladen bzw. vertreten.

Den Flyer gibt es hier zum Downloaden.

 

Nähere Infos unter:
www.schau.raeume.cc
www.facebook.com/schau.Raeume/
www.grupodarte.wordpress.com/casa-darte/
www.facebook.com/grupo.darte/

 

Das war… Mehr als Glitzerfee und Superheld!

Am 20. und 21. November 2017 fand die 6. Fachtagung in der Reihe Kreuzungen – Umleitungen – Sackgassen unter dem Titel „Mehr als Glitzerfee und Superheld“ statt. Zentrales Thema war, wie eine geschlechterreflektierende und diversitätsbewusste Elementar- und Primarpädagogik gelingen kann. In Vorträgen und vertiefenden Workshops stellten Expert_innen aus Theorie und Praxis Konzepte und Best- Practice Modelle vor und gaben praktische Ideen und Umsetzungsanregungen für den eigenen pädagogischen Alltag. Die Fachtagung sollte ein Beitrag für eine Pädagogik sein, die mehr Vielfalt in der Lebensweltorientierung von Kindern bietet.

 

Mitwirkende:

Mag.a Claudia Schneider, Verein EfEU, Wien
Annemarie Schweighofer-Brauer, Institut für gesellschaftswissenschafltiches Forschung, Bildung und Information (FBI), Xanten und Innsbruck
Sandra Haase, fun&care Bildungskindergarten gemeinnützige GmbH, Wien
Mai Tran Hoa, Institut für Situationsansatz (ISTA), Berlin
Dr. des. Markus Andrä, freiberuflicher Referent, Dresden
Mag.a Katja Grach, liebenslust* – Zentrum für sexuelle Bildung und Gesundheitsförderung, Graz
Mag.a Michaela Urabl, liebenslust* – Zentrum für sexuelle Bildung und Gesundheitsförderung, Graz
Mag.a Christine Erlach, Mädchenzentrum Klagenfurt
Mag.a Elisa Proprentner, Mädchenzentrum Klagenfurt
Julia Stopper, M.A., Mädchenzentrum Klagenfurt

 

 

 

Eine Veranstaltung im Rahmen der Genderkompetenzstelle des Landes Kärnten finanziert durch das Referat für Frauen und Gleichbehandlung in Kooperation mit der Pädagogischen Hochschule Kärnten.

Kooperationspartner der Veranstaltung_PH_Logo

 

 

 

 

 

 

 

Fachseminar Traumapädagogik

Traumapädagogik als eine pädagogische Bewegung ist eine mögliche Antwort auf Ohnmacht und Hilflosigkeit im pädagogischen Alltag mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen. Das Seminar bietet einen Einblick in die Wurzeln und in die zentralen Bestandteile dieser jungen Fachrichtung. Durch das Verstehen traumaspezifischer Dynamiken wird es Mädchen*, Jungen* und Erwachsenen möglich, die Wirkkraft traumatischer Erfahrungen zu entkräften, sich selbst zu bemächtigen und damit wieder Subjekt ihres eigenen Lebens zu werden. Ihr Praxiswissen als Fachpersonen wird die Gestaltung dieses Seminars wesentlich mitbestimmen.

 

Wann: Donnerstag, 16. November 2017, von 9.00 bis 17.00 Uhr
Wo: Mädchenzentrum Klagenfurt, Karfreitstr. 8/II, Gruppenraum 226 (Find your Job)
Unkostenbeitrag: € 80,– pro Person (max. 20 Teilnehmer_innen)

 

Referentin: Dr.in Christina Rothdeutsch-Granzer 

 

Informationsblatt zum Download.

 

 

Anmeldung:
Ulli Dobernig
dobernig@maedchenzentrum.at
0463 50 88 21 – 33

„Verschleppung und Zwangsheirat“

Das Mädchenzentrum Klagenfurt veranstaltet in Kooperation mit dem Verein Orient Express –  Frauenberatungs- und Frauenservicestelle aus Wien ein Multiplikator_innen-Training zum Thema:


„Verschleppung und Zwangsheirat“
Gewalt verhindern und Betroffene kompetent unterstützen!

 

Der Verein Orient Express berät und betreut seit über 10 Jahren von Zwangsheirat und/oder Verschleppung Bedrohte/Betroffene aus ganz Österreich und deren Unterstützer_innen. Seit 2013 betreibt der Verein eine Schutzeinrichtung speziell für diese Zielgruppe, seit 2017 fungiert Orient Express außerdem als Koordinationsstelle Verschleppung und Zwangsheirat.

Ziel der Schulung ist es, fundiertes Wissen über die Gewaltformen Zwangsheirat und Verschleppung zu erhalten. Des Weiteren erlangen die Teilnehmer_innen Kompetenz im Umgang mit (potentiell) Betroffenen in der beruflichen Praxis. Die Inhalte werden in Form von theoretischen Inputs der Trainerin, Fallbeispielen, Gruppendiskussionen, Reflexion und Austausch vermittelt

 

Termin & Ort:
29.11.2017
10:00 bis 16:00 Uhr
Mädchenzentrum Klagenfurt Karfreitstraße 8, 9020 Klagenfurt

 

 


Nähere Infos finden Sie hier…


 

 

 

Anmeldung Fachtagung

Vielen Dank! Ihre Anmeldung ist bei uns eingelangt. Sie wird mit Überweisung der Gebühren auf das angegebene Konto gültig. 

Formular Online-Anmeldung zur Fachtagung

MEHR ALS GLITZERFEE UND SUPERHELD! Wie eine geschlechterreflektierende und diversitätsbewusste Elementar­ und Primarpädagogik gelingen kann

Ja, ich melde mich verbindlich zur Teilnahme an der Fachtagung an und überweise die Gebühren in Höhe von € 60,-- (für beide Tage) / € 35,-- (für einen Tag) / ermäßigt: € 25,-- pro Tag auf das nachfolgende Konto (ACHTUNG: bei Einzahlungen nach dem 15.11. 2017 bitte die Überweisungsbestätigung vor Ort vorzeigen):

Ja, ich melde mich verbindlich zur Teilnahme an der Fachtagung an. Als im Dienst stehende_r Lehrer_in ist die Teilnahme für mich kostenlos (gilt bundesweit!). ACHTUNG! Anmeldungen für im Dienst stehende Lehrer_innen bitte nur mehr über die Direktion (per Mail) an astrid.heranig@ph-kaernten.ac.at – Veranstaltungsnummer: F3LW40B124 Das Anmeldefenster auf PH-Online ist seit dem 29.09. geschlossen. Es gibt noch freie Plätze!